Somalia: Türkische Militärbasis im Visier


Das ursprüngliche Ziel des Terroranschlags in Mogadischu am vergangenen Samstag, bei dem über 300 Menschen getötet wurden, war offenbar die am 30. September eröffnete türkische Militärbasis, erklärt ein somalischer Geheimdienstler im Interview mit Voice of America.

Nach Informationen des somalischen Geheimdienstoffiziers, der seine These auf Befunde vor und nach dem Anschlag stützt, sei die türkische Militärbasis im Visier von Terroristen, weil dort einheimische Sicherheitskräfte ausgebildet werden.

Auf der Militärbasis bilden 200 türkische Offiziere derzeit 1.500 somalische Soldaten aus. Langfristig ist die Ausbildung von 10.000 Soldaten geplant. Bevor die Soldaten der Organisation für Afrikanische Einheit das Land verlassen, möchte Somalia mit Unterstützung der Türkei eine Armee mit 22.000 Soldaten aufbauen.

Quelle:
https://www.amerikaninsesi.com/a/somali-deki-patlama-aslinda-turk-askeri-ussu-icin-planlandi/4075434.html


UNT

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: 11.480 ByLock-Nutzer wider Willen

Schweiz: Türkische Terroropfer wertlos?

Belgischer Professor kritisiert westliche Unterstützung der YPG