Niederlande: PKK-Funktionäre auf Todesliste


Diese Meldung wird für reichlich Gesprächsstoff sorgen. Im deutschsprachigen Raum sind wir die erste Seite, die sie veröffentlicht.

Der türkische Geheimdienst MIT soll eine Kommandozentrale in Den Haag haben, wo sie “Todeslisten” gegen PKK-Funktionäre in Europa erstelle. Die niederländische Zeitung ‘De Telegraaf’ stützt sich dabei auf einen Tonmitschnitt zwischen einem Geheimagenten und einem Kurden (M.K.), der der Linken-Politikerin Cansu Özdemir per Post zugestellt wurde. Özdemir ist auch diejenige, die im Dezember vergangenen Jahres Informationen über den türkischen Agenten Mehmet Fatih S. der Staatsanwaltschaft und der Innenbehörde mitgeteilt hat. Er spionierte die PKK-Szene in Deutschland aus. Die Bundesanwaltschaft hat ihn wegen Spionageverdachts vor dem Oberlandesgericht Hamburg angeklagt.

Den Mordanschlag eines türkischen Agenten auf drei hochrangige PKK-Funktionärinnen in Paris 2013 sollten alle PKK-Funktionäre noch in Erinnerung haben.

UNT

Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

11.000 Folteropfer in Syrien!