Werbung für Türkei Propaganda?


Nestlé, Novartis, Sanofi, Axa, Danone, BNP Paribas, Glaxo Smith Kline, Vodafone, Unilever, Ford, General Electric, Fiat Chrysler, Toyota, Samsung und Hyundai werden in den kommenden Wochen an einer Werbekampagne für die Türkei teilnehmen. Das passt gewissen Journalisten und Kreisen ganz und gar nicht.

In Deutschland lief die Kampagne in der vergangenen Woche an. In einer ganzseitigen Anzeige in der „Zeit“ wirbt der Türkei-Chef von Nestlé, Felix Allemann, auf Englisch: „Die Türkei ist ein phantastischer Ort, um dort zu arbeiten. Mit seiner sauberen Leistungsbilanz hat sie uns noch nie im Stich gelassen.“

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/internationale-konzerne-werben-fuer-standort-tuerkei-14966723.html

Es ist wohl an der Zeit, einen Gang hochzuschalten, um Propaganda (Werbung) für den türkischen Tourismus zu machen! Jeder von uns!


UNT

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

11.000 Folteropfer in Syrien!