Türkisches Kulturgut in New York versteigert


Die Türkei ist ein Land, das außerordentlich reich ist an Natur- und Kulturschätzen. In nahezu allen Landesteilen gewähren archäologische Ausgrabungsstätten und Museen Einblicke in das Leben früher Hochkulturen und in die vielfältige und abwechslungsreiche Kulturgeschichte des Landes. Damit diese Schätze auch für kommende Generationen erhalten werden können, ist es notwendig, sie durch Gesetze und Kontrollen zu schützen.

Die 5000 Jahre alte Frauenskulptur “Guennol Stargazer” wurde aus der Türkei gestohlen und auf einer Auktion im Rockefeller Center in New York für 14,4 Mio. Dollar verkauft.
Der Diebstahl liegt schon länger zurück, aber in den vergangenen 200 Jahren wurden zehntausende Kulturgüter aus Anatolien gestohlen und werden heute noch weltweit in historischen Museen ausgestellt. Einige sind in privater Hand. Urteilt die US-Justiz zugunsten des Käufers, wird auch dieses Kulturgut in den Händen eines privaten Sammlers sein.


UNT

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

11.000 Folteropfer in Syrien!