Zypern-Gespräche in Genf


Als Lösung wird in den aktuellen Gesprächen ein föderaler Staat aus zwei politisch gleichberechtigten Bundesstaaten und einem Vetorecht für beide Teile favorisiert. Das bedeutet, dass Entscheidungen, die beide Inselteile betreffen, nur gemeinsam getroffen werden können.
Am Donnerstag werden die Garanten Türkei, Griechenland und England jeweils ihre Außenminister nach Genf schicken und die Gespräche intensivieren.

2004 scheiterte der Annan-Plan und somit die Wiedervereinigung Zyperns am überwältigenden Widerstand der griechischen Zyprioten. Bei dem Volksentscheid votierten dort 75,83 Prozent gegen den UN-Plan, im türkischen Norden stimmten indessen 64,91 Prozent dafür.

UNT

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: 11.480 ByLock-Nutzer wider Willen

Schweiz: Türkische Terroropfer wertlos?

Das wahre Gesicht der Koç Holding A.Ş.