USA - Proteste gegen Trump


Sicherlich gibt es welche, die sich wirklich um die Muslime in Amerika sorgen. ABER:

Wo waren die amerikanische “Zivilgesellschaft” und die europäische Presse, während die Muslime seit Jahren bombardiert wurden? Warum waren keine 500.000 Menschen auf den Straßen, um gegen Obamas Kriegspolitik zu demonstrieren?
Sie kündigten an, weitere 100 Tage und Nächte zu demonstrieren. Warum nicht gleich mit dieser Masse gegen Obama?

Die europäische Presse, die seit Jahren gegen Muslime und den Islam gehetzt hat, braucht sich gar nicht zu Wort zu melden. Das, was Obama und Co gemacht haben, war angewandter Rassismus!

Turgay Adalet

(Ich bin kein "Trump-Versteher", aber diese elendige Hetze geht mir langsam auf den Geist und vor allem der politische Missbrauch der Muslime durch sogenannte "Demokraten", die sich seit Jahren nicht um die Rechte der Muslime gekümmert haben.)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

11.000 Folteropfer in Syrien!