Posts

Es werden Posts vom Dezember, 2016 angezeigt.

Türkei: Ahmet Sik wegen Terrorpropaganda festgenommen

Bild
Ahmet Sik ist von der Polizei in Istanbul in Gewahrsam genommen worden. Die deutschen Medien schreiben "die Hintergründe sind nicht bekannt". Ist das Journalismus? Sonst nehmen sie ja jeden Tweet von AKP-Politikern als Beweis für ihre Argumentation. Ahmet Sik ist übrigens derjenige, der seit Jahren nackte Tatsachen über die kriminelle Gülen-Sekte im Staat und auch die Verantwortung der AKP schreibt. Doch diese Sekte wird wiederum von den westlichen Medien (auch vom Spiegel) als Opfer dargestellt wird.

Es geht wahrscheinlich um diese Tweets, mit denen Sik den türkischen Staat zu Terroristen erklärt. Das machen übrigens auch die PKK-Funktionäre. Soll mal ein Journalist im Westen das eigene Land, das einen Kampf gegen den Terror führt, als Terrorstaat bezeichnen. Mal sehen, was die Staatsanwaltschaft davon hält.

Turgay Adalet

Woran erkennt man einen Gülenisten?

Bild
Wusstet ihr, dass die Türkei M4-Karabiner herstellt? Nein? Wir auch nicht. Aber der Analyst Ilhan Tanir (Gülenist) hat gestern auf Twitter eine Lüge verbreitet, gelöscht, korrigiert und wieder gelöscht.
Hinzu kommt, dass Ilhan Tanir trotz des M4-Karabiners in den Händen eines IS-Terroristen nicht schreiben kann "USA beliefert den IS mit Waffen", weil er in Washington lebt. Soll er das mal wagen. Mal sehen, wie schnell er unter dem Dach des Lügenpredigers Fethullah Gülen Schutz suchen kann!

Mit einer Lüge wollte er den Eindruck erwecken, dass die Türkei die eigens hergestellten Infanteriegewehre MPT-76 an den IS liefere. Gülenisten produzieren gerne Fake-News, weil es genug Türkenfeinde (Idioten) gibt, die jeder Propaganda gegen die Türkei glauben.

Turgay Adalet

Wie seriös ist Human Rights Watch?

Bild
Jeder von uns kann sich an dieses Foto erinnern. Bei dem Terroranschlag der PKK in Diyarbakir am 4. November kamen zwei Polizisten, ein Techniker und 6 Zivilisten ums Leben. Doch für Kenneth Roth ist Erdogan bzw. die Türkei für die zerstörten Häuser im Südosten verantwortlich.
Human Rights Watch oder PKK Rights Watch? Heute oder morgen werden die westlichen Leitmedien die Fotos und den offensichtlich einseitigen Bericht mit ihren Lesern teilen.
Das Foto ist unter diesem Link erreichbar. http://www.aljazeera.com.tr/haber/diyarbakirda-pkk-bomba-yuklu-aracla-saldirdi
Wie leicht man die Menschen mit Fotos, die aus dem Kontext gerissen werden, täuschen kann, zeigen sie eindrucksvoll. Doch wir werden weiterhin ihre Lügen aufdecken.
UNT

Türkei: Freundschaftsspiel für Terroropfer

Bild
Für die Opfer der Terroranschläge durch die PKK wurde ein Freundschaftsspiel zwischen den einheimischen und ausländischen Spielern der Türkei organisiert.
Einnahmen: 14,5 Mio. Euro (50 Mio. TL) Das Geld wird an die Familien der Soldaten und Polizisten gespendet. Das Spiel gewannen die einheimischen Spieler, aber die ausländischen Spieler sind seit ihrer Ankunft in der Türkei ein Teil dieser Gesellschaft. Einen großen Dank an die Organisatoren, Teilnehmer und Zuschauer. Wir werden unsere Soldaten und Polizisten niemals vergessen. Auch in Zukunft werden wir immer hinter ihnen stehen! UNT

Human Rights Watch: PKK rekrutiert Kinder

Bild
Für uns ist das keine umwerfende Neuigkeit, aber vielleicht für die europäischen PKK-Romantiker.
Human Rights Watch hat heute einen Bericht über die Rekrutierung von Kindern als "Kämpfer" durch die PKK veröffentlicht.
PKK-nahe Gruppen (YPG, YBS) rekrutieren in Sindschar Kinder aus kurdischen und yezidischen Familien. Kinder, die nicht mehr kämpfen möchten, werden unter Druck gesetzt. Das ist Kriegsverbrechen. Die irakische Regierung finanziert die YBS.
https://www.hrw.org/news/2016/12/22/iraq-armed-groups-using-child-soldiers-0


Wenn die PKK glorifiziert wird, warum schicken europäische PKK-Romantiker nicht ihre eigenen Kinder in den Krieg?

UNT

Was sucht die Türkei in Syrien?

Bild
Nach den jüngsten Anschlägen der Terrormiliz Daesh (IS) auf türkische Soldaten in Syrien, kann man diese Frage stellen. Doch als aufmerksamer Beobachter stellt man fest: Der letzte Terroranschlag des IS auf türkischem Boden war am 20. August in Gaziantep. Am 24. August begann die Operation ‘Schutzschild Euphrat’. Seitdem wurden die IS-Terroristen gefasst oder haben sich in ihren Terrorzellen in die Luft gesprengt. Alles nur ein Zufall oder eine erfolgreiche Strategie der Türkei?
Deshalb muss die Türkei den Ursprung des Terrors bekämpfen, während die türkischen Sicherheitskräfte im Landesinneren Anschläge verhindern und Terroristen außer Gefecht setzen.

Versteht einer die Logik der Oppositionspartei CHP? Vorher hieß es „warum bombardiert ihr die PKK, aber nicht den IS?“ und jetzt, wo die Türkei seit August noch intensiver gegen den IS vorgeht, fragen sie „für wen sterben die türkischen Soldaten?“. 

Turgay Adalet

Türkei: Bekennt sich Al-Nusra zum Attentat in Ankara?

Bild
Iranische Medien, die auch schon vorher mit antitürkischen Fake-News auffielen, haben ein Bekennerschreiben geteilt, das wie immer von Gülenisten instrumentalisiert wurde, um die FETÖ-Mitgliedschaft des Attentäters Mert Altintas zu vertuschen.

Mittlerweile gilt es als gesichert, dass das Bekennerschreiben eine Fälschung ist.
Russische Medien teilten es auch, aber als sich herausstellte, dass das Dokument gefälscht ist und die Al-Nusra die Vorwürfe offiziell zurückwies, haben sie ihre Meldung korrigiert.
https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/44542-attentat-in-ankara-ubersicht/

Der Sprecher von Al-Nusra hat die Meldung auch dementiert:
https://twitter.com/Husam_011/status/811572456322383873

Mit dieser Desinformation wollte wohl Iran die Haltung der Türkei zu den Oppositionellen in Idlib beeinflussen.

UNT

CPOST: Selbstmordanschläge weltweit

Bild
http://cpostdata.uchicago.edu/search_results_new.php
Die von Jahr zu Jahr steigenden Selbstmordanschläge haben natürlich nichts mit der westlichen Destabilisierungspolitik im Nahen Osten zu tun. Mit einem gefundenen "Ausweis" hat man den Täter, die Religion und die gesamte Gemeinschaft unter Generalverdacht! Ist also nicht so komplex!

Die Universität von Chicago hat am 21. Oktober 2016 einen ausführlichen Bericht veröffentlicht, den wir euch nicht vorenthalten möchten:
http://cpostdata.uchicago.edu/search_results_new.php

Terror ist überall Terror und keine "Explosion", wenn PKK-Terroristen Anschläge und mittlerweile wie Daesh-Terroristen Selbstmordanschläge in der Türkei verüben.

Turgay Adalet


UNT

Türkei: Profil des Attentäters Mert Altintas

Bild
Nach bisherigen Ermittlungen zum Attentat auf den russischen Botschafter Andrej Karlow verdichten sich die Anzeichen, dass der Attentäter Mert Altintas ein Mitglied der Fethullahistischen Terrororganisation (FETÖ) war.
Die zwei hochrangigen Polizisten, die ihm die Aufnahme in die Polizeischule ermöglichten, wurden nach dem Putschversuch wegen FETÖ-Mitgliedschaft entlassen.

Aus diplomatischen Kreisen heißt es:
Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu habe seinem amerikanischen Amtskollegen John Kerry mitgeteilt, dass sowohl die Türkei als auch Russland wissen, wer hinter dem Attentat stecke: FETÖ.

Turgay Adalet

http://www.hurriyet.com.tr/diplomatik-kaynaklar-suikastin-arkasinda-feto-var-40312759

http://www.hurriyet.com.tr/saldirganin-evinden-cikan-kitaplar-dikkat-cekti-40312525

TUR-RUS-IRAN: Politische Lösung im Syrien-Konflikt

Bild
Nach dem Treffen zwischen den Außenministern von Russland, Türkei und Iran wurde eine gemeinsame Erklärung zum Syrien-Konflikt veröffentlicht.

Russland, Iran und Türkei werden für eine Vereinbarung zwischen Assad und den Oppositionellen arbeiten und als Garanten dienen
Gemeinsame Schritte zur Überwindung der politischen Sackgasse, für das Ende der Gewalt und die Fortsetzung von Hilfslieferungen
Russland, Iran und Türkei sind sich einig darüber, dass die Krise in Syrien militärisch nicht lösbar ist


Turgay Adalet

Türkei: Attentat auf russischen Botschafter

Bild
Der russische Botschafter von Ankara Andrej Karlow wurde auf einer Ausstellung in der Galerie für moderne Kunst von einer unbekannten Person angeschossen und liegt derzeit schwer verletzt im Krankenhaus. Als er seine Rede halten wollte, wurde das Attentat verübt. Der Täter befindet sich im Gebäude verschanzt und hält möglicherweise Geiseln fest.
Der türkische Innenminister SüleymanSoylu ist vor Ort.
Am Dienstag sollte ein Treffen in Moskau zwischen den Außenministern der Türkei, Russlands und Irans stattfinden, um die aktuelle Situation in Aleppo zu besprechen.
Spätestens jetzt sollte jeder verstanden haben, dass gewisse Mächte alles daran setzen, um die Türkei in ein Chaos zu stürzen und die Beziehungen zu Russland wieder einmal zu stören.



Putin: "Dieser Mord ist Provokation, um Beziehungen zur Türkei und Lösung von Syrien-Konflikt zu torpedieren."
Mit dieser Aussage haben wohl die Mächte und Netzwerke hinter dem Attentäter nicht gerechnet! In unserem letzten Beitrag habe ich nä…

Türkei: Terroranschlag in Kayseri

Bild
Bei dem Terroranschlag der PKK in Kayseri wurden 14 Soldaten getötet, 56 verletzt. 12 von ihnen liegen in der Intensivstation und 4 im Koma. Sieben Terrorverdächtige wurden bisher festgenommen und gegen 5 Personen wurde Haftbefehl erlassen.
Die Terroristen und ihre Unterstützer denken wohl, dass sie mit solchen feigen Anschlägen das Volk und den türkischen Staat in die Knie zwingen können.
Obwohl die Mittel beim Unabhängigkeitskrieg knapp waren und das Volk nicht so gut ausgestattet war wie die Feindmächte der Türkei, haben unsere Vorfahren mit Blut Geschichte geschrieben.  Wir werden uns nicht beugen und nie wieder mit Terroristen verhandeln, nur weil die EU darauf besteht.

Turgay Adalet

Türkei: Zeltlager für Menschen aus Aleppo

Bild
Der Türkische Rote Halbmond trifft derzeit Vorbereitungen für 55.000 Menschen aus Aleppo und ist dabei, ein großes Zeltlager auf syrischem Boden nahe der türkischen Grenze aufzubauen.
Aus Sicherheitsgründen wird das Lager nicht in Idlib aufgebaut.
Kerem Kınık, Präsident der größten türkischen Hilfsorganisation, erwartet bis Donnerstag bis zu 55.000 Menschen. Die Zahl könnte jedoch steigen.

http://aljazeera.com.tr/haber/katliamdan-kacis

"Warum unternimmt die Türkei nichts?"

Turgay Adalet

Wie kann uns der Westen verstehen?

Bild
Es sind nicht alle Menschen aus dem Westen gemeint. Auch arabische Führer und ihre Bürger schweigen über die Lage in Aleppo, als seien die Menschen nicht von dieser Welt. Es klingt nur poetisch, wenn man sagt, dass jeder Muslim 1,5 Milliarden Geschwister habe. Doch die Tatenlosigkeit und das Schweigen zeichnen ein anderes, ein zerrissenes Bild.
Fragt man die Familien der Menschen, die bei den Terroranschlägen in Paris und Brüssel ums Leben kamen, werden sie nicht zwischen guten und bösen Terroristen unterscheiden. Diese Terroranschläge werden von den Europäern nicht politisiert, höchstens die Waffenlieferungen in den Nahen Osten angeprangert.

Sind die Muslime nicht von dieser Welt oder warum fehlt die emotionale Anteilnahme bei einigen Menschen? Es existieren Grenzen zwischen unseren Ländern, doch sind diese auch bei Leid und Tod existent?

Turgay Adalet

Türkei: Terroranschlag in Istanbul

Bild
Der türkische Innenminister Süleyman Soylu: 38 Todesopfer, unter ihnen 30 Polizisten und 8 Zivilisten. 166 Verletzte, zum Teil schwer.
Die TAK/PKK hat sich zu den Terroranschlägen in Istanbul bekannt.

Nach jedem Terroranschlag in der Türkei beschuldigen nicht wenige Europäer die Regierung und verharmlosen damit die Terroristen. Ihr fordert von der Türkei, dass sie wieder Friedensgespräche mit der Terrororganisation PKK aufnehmen soll. Wie wäre es, wenn Frankreich trotz der Anschläge mit der Terrormiliz Daesh/IS an einem Tisch sitzt? Wie würden sich die Familien der Opfer dabei fühlen? Das ist pure Verhöhnung der Opfer, was viele auf FB von sich geben. Genauso niederträchtig wie die Terroristen sind sie. Danke, dass ihr das wieder einmal bestätigt! Unmenschen!


Diese Flagge werdet ihr niemals runterreißen können, ihr Terroristen und Terrorunterstützer! Dieses Land werdet ihr niemals teilen können, ihr Terroristen!
Dieses Volk werdet ihr niemals besiegen können, ihr Terroristen! Während ihr de…

Türkei: Verfassungsentwurf im Parlament

Bild
Der Entwurf für die Reform der türkischen Verfassung zur Einführung eines Präsidialsystems wird heute ins Parlament in Ankara eingebracht. Kern der Reform soll die Übertragung eines Großteils der Befugnisse des Ministerpräsidenten auf den Präsidenten sein, wobei das Ministerpräsidium abgeschafft werden soll. Der Inhalt des Entwurfs wird vorher auf einer Pressekonferenz vom AKP-Abgeordneten Abdülhamit Gül und MHP-Abgeordneten Mehmet Parsak vorgestellt. Die strafrechtliche Verantwortlichkeit des Präsidenten beginnt ab 2019 und die legitime Parteimitgliedschaft ab 2018.

http://www.hurriyet.com.tr/ankarada-sicak-saatler-anayasa-teklifinde-neler-var-40302783

Turgay Adalet

Zur Debatte: Doppelte Staatsbürgerschaft

Bild
Deutsche Politiker, die über den Köpfen der Türken hinweg Entscheidungen treffen, haben unsere Heimatliebe zur Türkei nicht verstanden.
Wir sind loyal zu Deutschland. Wir achten die Gesetze.
Wir arbeiten, wir studieren. Wir haben deutsche Freunde, sind der deutschen Sprache mächtig.
Trotzdem sind und bleiben wir im Herzen Türken. Wenn wir die Grenze passieren, atmen wir Heimatluft ein, nehmen ein Stück Erde in die Hand und riechen daran. Diese Erde vermischt sich mit unseren Tränen und wird zu einer untrennbaren Masse, die wir Heimat nennen.

Wir leugnen unsere Kultur, Herkunft und Religion nicht. Wir legen unsere Identität nicht ab, andernfalls wäre das Assimilation. Wir zwingen aber auch keinen Menschen, unsere Identität anzunehmen. Wir erwarten nur Respekt und einen Dialog auf Augenhöhe.

Turgay Adalet

Europas steigender Waffenhandel

Bild
Das Stockholmer Internationale Friedensforschungsinstitut (SIPRI) hat am Montag seinen Bericht über den weltweiten Waffenhandel für das Jahr 2015 veröffentlicht. Auffällig ist vor allem der gestiegene Waffenhandel Europas, allen voran in Deutschland und Frankreich.
Dabei sind es gerade diese Staaten, die Frieden predigen, aber Waffen in Krisenländer exportieren.
Wenn man sich die hochmodernen Waffen der Terroristen in Syrien und im Irak anguckt, können diese unmöglich vom Himmel vor ihre Füße gefallen sein. Im Kampf gegen die Terrororganisation PKK wird die Türkei immer wieder zu Unrecht kritisiert, aber sie exportieren Waffen in Länder, wo die "Endverbraucher" nicht bekannt sind.
https://www.sipri.org/media/press-release/2016/global-arms-industry-usa-remains-dominant

Turgay Adalet

Türkei: Künftig Handel mit lokaler Währung?

Bild
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hat in seiner heutigen Rede angekündigt, dass der Ministerpräsident am Montag nach Moskau reisen werde. Die Türkei will angesichts des gesunkenen Außenwertes der Lira den Handel mit China, Russland und dem Iran künftig in lokalen Währungen abwickeln. Die türkische Währung hat gegenüber dem US-Dollar um 17 Prozent an Wert verloren.
Ein klügerer Schritt als die Aufforderung die Fremdwährungen unter dem Kopfkissen umzutauschen. Denn Russland, das unter den westlichen Sanktionen im Zuge des Ukraine-Konflikts leidet, könnten ein Interesse an einem Handel in Lira oder Rubel haben.

http://www.aljazeera.com.tr/haber/erdogan-rusya-cin-ve-iranla-alisveriste-yerli-para-kullanilacak


Turgay Adalet

Türkei: Mavi Marmara - Einstellung des Verfahrens?

Bild
Im Jahr 2010 stürmten israelische Sicherheitskräfte die türkische Hilfsflotte Mavi Marmara, die Hilfsgüter zu den notleidenden Palästinensern bringen wollte. Bei dem Einsatz wurden zehn türkische Aktivisten getötet. Der Staatsanwalt fordert nun, die Anklage gegen vier Täter fallen zu lassen, für die 9 Mal lebenslänglich und Freiheitsstrafen zwischen 18 und 32 Jahren gefordert werden. Als Begründung nennt er das Abkommen zwischen der Türkei und Israel. Im September wurden 20 Mio. Dollar als Blutgeld an das türkische Justizministerium überwiesen, die für die Familien der Opfer gedacht sind.
Doch wie ethisch ist die Forderung des Staatsanwalts? Müssen sich die Familien dem Abkommen zwischen beiden Staaten unterordnen? Werden die Mörder nicht zur Rechenschaft gezogen? Ihr kennt mittlerweile unsere politische Linie, aber so etwas können und dürfen wir nicht verteidigen. Gerechtigkeit sollte unser Weg sein.

Viele Juristen kommen zum Entschluss, dass ein internationales Abkommen den nationale…

London verabschiedet umstrittenes Überwachungsgesetz

Bild
Während die deutsche Medienlandschaft mit dem bevorstehenden Verfassungsreferendum in der Türkei beschäftigt ist, wurde am Dienstag das umstrittene Überwachungsgesetz in England verabschiedet. Experten sind der Ansicht, dass es das härteste Überwachungsgesetz in einer Demokratie ist und anderen Ländern als Vorbild dienen könnte. Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. http://www.theregister.co.uk/2016/11/30/investigatory_powers_act_backdoors/

Turgay Adalet