Was bedeutet eigentlich Verhältnismäßigkeit?



1. Aydan Özoguz ist nicht die Vertreterin der Türken in Deutschland. So sehen wir das jedenfalls.
2. Der Kampf gegen Extremisten aus allen Ecken ist erwünscht. Die Gesinnung sollte dabei keine Rolle spielen.
3. Nur wegen ihrer Aussage wird die Vergangenheit ihrer Brüder in den Vordergrund gerückt. Das ist moralisch höchst verwerflich.
4. Aufgrund der "Pannen" bei den NSU-Morden ist das Misstrauen gegenüber den Behörden unter den Migranten normal.

Wenn aber die Bundesregierung und die Leitmedien beim Anti-Terror-Kampf und bei Razzien in der Türkei Verhältnismäßigkeit verlangen, dann brauchen sie sich nicht über die Aussagen von Özoguz zu echauffieren.
Schließlich werden in der Türkei wöchentlich Terroranschläge verübt, aber in Richtung PKK hört man keine mahnenden Worte.
Dabei richten sich die Razzien gegen alle Terrororganisationen: PKK, Daesh und DHKP-C.


Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

11.000 Folteropfer in Syrien!