Vorurteile ablegen, nicht das Kopftuch!



Das Bundesverfassungsgericht hat geurteilt, dass es einer muslimischen Erzieherin erlaubt ist, auch am Arbeitsplatz ein Kopftuch zu tragen. Ein generelles Verbot verstoße gegen die Glaubensfreiheit. Absolut richtiges und wichtiges Urteil trotz der Gegenstimmen in der Gesellschaft.
Diesen Kommentar hatte ich auf Spiegel verfasst, der auch von vielen Deutschen Zustimmung erhielt. Mich haben nur die Kleingeister gestört, die Gleichheit und Freiheit für Frauen fordern, aber sobald das Kopftuch im Spiel ist, zu den größten Frauenfeinden mutieren.
Während in Kanada eine Nachrichtensprecherin mit Kopftuch und in Amerika eine Richterin und Abgeordnete mit Kopftuch arbeiten darf, werden diese Themen immer wieder von Populisten in Europa missbraucht.


Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

11.000 Folteropfer in Syrien!