Türkei: Hetze gegen islamische Gemeinden



Nach dem tödlichen Großbrand in einem Mädchenwohnheim in Adana haben vor allem türkische Atheisten und Islamfeinde auf Twitter ein generelles Verbot von islamischen Gemeinden in der Türkei gefordert, weil das Wohnheim den Anhängern Süleymans (Süleymancilar) gehört. Mit einem unglaublichen Hass und voller Verachtung verleumden sie alle islamischen Gemeinden und ihre Anhänger. Vergleichen sie mit den niederträchtigsten Straftätern, die es in jeder Gesellschaft leider gibt.

Wie ihr in den letzten Beiträgen sehen könnt, habe ich diese Tragödie klipp und klar als Mord bezeichnet, weil die Tür zur Feuertreppe verschlossen war.
Ich kann aber auch nicht schweigen, wenn alle Anhänger und Funktionäre einer bestimmten islamischen Gemeinde als Mörder, Vergewaltiger und Pädophile bezeichnet werden. Geht es ihnen um die Kinder oder um die Kriminalisierung von islamischen Gemeinden? Wie kann man nur mit so viel Hass leben?


Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Chronologie eines Landesverrats