Prof. Dr. Necmettin Erbakan


Viele fragen sich, warum die Türken europäischen Politikern und Medien Misstrauen entgegenbringen. Die Reaktionen Europas auf vergangene Militärputsche in der Türkei und in islamischen Ländern bestätigen dieses Misstrauen.
Der postmoderne Militärputsch am 28. Februar 1997 gegen Necmettin Erbakan wurde in Europa hingenommen, weil er in ihren Augen ein “Islamist” war, obwohl er mit seiner Vision und seinem Wissen seinen Kritikern Schritte voraus war.
Erst werden die ihnen unliebsamen Politiker medial dämonisiert, damit sich die Mehrheit des Volkes nicht hinter ihnen steht. Dann folgen auf politischen Druck Rücktritte oder Militärputsche.
Dieses Schema konnte aber dank des tapferen türkischen Volkes und des Widerstandes (Anti-Gülenisten) im Militär am 15. Juli nicht umgesetzt werden.

Wir erinnern uns an solche Politiker nicht nur an ihren Todestagen.
Möge Allah seiner Seele gnädig sein. Inna lillahi wa inna ilayhi raji'un - von Allah kommen wir und zu Ihm kehren wir zurück.

Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

11.000 Folteropfer in Syrien!