Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2016 angezeigt.

Die Türkei kann viel von Europa lernen!

Bild
Die Zeitung 'Cumhuriyet' (Republik) hat schon lange nichts mehr mit dem früher von ihr propagierten Laizismus und Kemalismus zu tun. Hier werden Menschenleben nicht mit einer Zeitung verglichen, aber die große und vor allem schnelle Empörung über die Ermittlungen gegen Journalisten zeigen uns einmal mehr, welche Werte diese sogenannte 'Union' vertritt. Nach derPutschnacht konnte man lediglich halbherzige Statements von ihnen lesen.

Die Pressefreiheit ist eine fundamentale Voraussetzung für die Aufnahme in die Europäische Union. Opfer von Terroranschlägen und Putschversuchen sind nicht wichtiger als Zeitungspapiere.
Danke für diese Solidarität, Europa!

Turgay Adalet

Türkei: Ermittlungen gegen Zeitung Cumhuriyet

Bild
Könnt ihr euch vorstellen, wie der türkische Präsident Erdogan nach diesen Aussagen zu den Ermittlungen gegen die Zeitung Cumhuriyet zitternd vor Angst den Ausnahmezustand aufhebt, alle Anti-Terror-Maßnahmen einstellt und seinen Rücktritt erklärt? Nein? Wir auch nicht.

Die türkische Oberstaatsanwaltschaft in Istanbul ermittelt seit dem 18. August 2016 gegen den Chefredakteur Murat Sabuncu und andere Journalisten, weil die Zeitung Cumhuriyet vor dem 15. Juli mit ihrer Berichterstattung einen möglichen Putsch gerechtfertigt haben sollen. Zudem wird ihnen die mediale Unterstützung der Fethullahistischen Terrororganisation vorgeworfen, auch wenn in der Pressemitteilung gesagt wird, dass sie nicht Mitglied dieser Organisation sind.
Die rote (EU-)Linie wurde bei Terroranschlägen und dem Putschversuch nicht überschritten, aber bei diesen Ermittlungen schon. Sehr interessant!
Turgay Adalet

Sollte die Türkei auf den Westen hören?

Bild
Sollte die Türkei bei der Einführung der Todesstrafe auf den Westen hören? Nach Terroranschlägen kritisiert man die Türkei wegen Terrorbekämpfung! Nach dem Putschversuch kritisiert man das Vorgehen gegen die Putschisten!
Wenn vor allem die Medien eine Terrororganisation wie die PKK immer noch verharmlosen und den türkischen Staat wegen der Terrorbekämpfung kritisieren, dann haben sie schon gar nicht das Recht, die Innenpolitik der Türkei zu bestimmen. Ihre Solidarität mit den Putschisten und ihren Familien haben sie mit den eigentlichen Opfern der Putschnacht nicht gezeigt. 246 Menschen wurden gezielt getötet, über 2000 verletzt. Präsident Erdogan hat Recht, wenn er sagt: "Was der Westen sagt, zählt nicht, sondern der Wille des Volkes."

Trotz der medialen Hetze können wir beruhigt sein, dass die Türkei das durchzieht, was sie verspricht.

Turgay Adalet

Prof. Dr. Necmettin Erbakan

Bild
Viele fragen sich, warum die Türken europäischen Politikern und Medien Misstrauen entgegenbringen. Die Reaktionen Europas auf vergangene Militärputsche in der Türkei und in islamischen Ländern bestätigen dieses Misstrauen.
Der postmoderne Militärputsch am 28. Februar 1997 gegen Necmettin Erbakan wurde in Europa hingenommen, weil er in ihren Augen ein “Islamist” war, obwohl er mit seiner Vision und seinem Wissen seinen Kritikern Schritte voraus war.
Erst werden die ihnen unliebsamen Politiker medial dämonisiert, damit sich die Mehrheit des Volkes nicht hinter ihnen steht. Dann folgen auf politischen Druck Rücktritte oder Militärputsche.
Dieses Schema konnte aber dank des tapferen türkischen Volkes und des Widerstandes (Anti-Gülenisten) im Militär am 15. Juli nicht umgesetzt werden.

Wir erinnern uns an solche Politiker nicht nur an ihren Todestagen.
Möge Allah seiner Seele gnädig sein. Inna lillahi wa inna ilayhi raji'un - von Allah kommen wir und zu Ihm kehren wir zurück.

Turgay A…

Türkei: Tag der Republik

Bild
Heute vor 93 Jahren wurde die Republik ausgerufen. Wenn wir an unsere Vorfahren denken, die sich für dieses Land geopfert haben, sollten wir uns schämen, dass wir uns hin und wieder wegen unterschiedlicher politischer Ansichten streiten.
Wir haben eine lange gemeinsame Geschichte, gemeinsame Werte und ein Land, das wir in Zukunft gemeinsam gestalten und schützen sollten.
Unsere Soldaten, die unsere Heimat vor ihre Familien stellen. Die Menschen, die in jener Putschnacht für unsere Heimat gestorben sind.
Schaut euch heute die Völker an, die früher unter osmanischer Herrschaft gelebt hatten. Die Erben der Osmanen nehmen sie auf, aber was ist mit dem Rest?
Zu jener Zeit war es unmöglich, das Osmanische Reich auf den Beinen zu halten, weil die Feinde nicht nur von außen kamen. Aber heute liegt es an uns, dass die heutige Türkei trotz der Terroranschläge durch die PKK und Daesh weder territorial noch gesellschaftlich geteilt wird.
Um das zu meistern, brauchen wir als einfache Menschen kein…

Präsidialsystem gegen demokratische Ordnung?

Bild
Fälschlicherweise hat man den Eindruck, die demokratische Ordnung würde in allen westlichen Staaten durch ein parlamentarisches System gewährt. Die Wahrung der Demokratie ist einzig und allein bedingt durch das Einhalten der Gewaltenteilung. Die Regierungsform ist, solange sie der Gewaltenteilung unterliegt, völlig irrelevant. Ausgenommen sind natürlich absolute Formen wie die absolute Monarchie. Im Umkehrschluss kann also unterstrichen werden, dass nicht die Monarchie schlecht ist, sondern ihre Absolutheit. Sonst würde in Schweden oder Luxemburg ja keine Demokratie herrschen, denn dort gibt es parlamentarische Monarchien. Den 64 Staaten mit parlamentarischen Regierungsformen stehen 62 Staaten mit präsidentiellem Regierungssystem gegenüber. Des Weiteren existieren 39 Staaten mit semipräsidentiellem  Regierungsformen. Solange der Präsident nicht die Gewaltenteilung aufhebt, ist diese nicht antidemokratisch. In diesem Fall ist eine Debatte über die Aktualisierung und Optimierung der  Re…

Türkei: Hohe Freiheitsstrafen für Kindesmissbrauch

Bild
Türkei: Hohe Freiheitsstrafen für Kindesmissbrauch
Dem türkischen Parlament wurde ein Gesetzentwurf vorgelegt, wonach die Freiheitsstrafen für Kindesmissbrauch erhöht wurden. Die geforderten Strafen sind für so eine Straftat, die ganze Leben zerstört, nicht genug, aber immerhin.  Was hatten die westlichen Medien vor zwei Monaten geschrieben? "Türkei erlaubt Sex mit Kindern."
Man sieht ja in Deutschland, wie eine Gruppenvergewaltigung einer 14-Jährigen in Hamburg bestraft wird. Nur einer der Täter bekam 4 Jahre, der Rest wurde auf Bewährung freigelassen. Der Haupttäter wird diese 4 Jahre sehr wahrscheinlich nicht absitzen müssen.

http://www.f5haber.com/sadecehaber/cocuga-cinsel-istismara-18-yil-hapis-cezasi-haberi-6014915/


Turgay Adalet

Türkei baut Südosten wieder auf

Bild
Nachdem im Kampf gegen die Terrororganisation PKK, die das Leben der Kurden zur Hölle macht, fast ganze Stadtbezirke zerstört wurden, wird das türkische Ministerium für Umwelt und Urbanistik in den kommenden Jahren den Südosten wieder aufbauen. Auch wenn man keine Dankbarkeit von PKK-Anhängern erwarten darf, wird der türkische Staat die Mehrheit der Kurden nicht ihrem Schicksal überlassen und somit keinen Hass ernten.

Über die westliche (PKK-)Propaganda, die Türkei würde das kurdische Volk benachteiligen und unterdrücken, können wir nur herzlich lachen. Fast jeder von uns hat kurdische Verwandte, die loyal zum Staat sind und die Terrororganisation PKK verfluchen.

In dem kleinen Stadion könnte man westliche Journalisten gegen Kurden antreten lassen. Das wären die schönsten Tore, die sie im Namen der Türkei gegen diese Schreiberlinge erzielen würden.

Turgay Adalet

Türkei: Präsidialsystem in der Verfassungsreform

Bild
Nach der heutigen Versammlung im Zentralen Entscheidungs- und Exekutivkomitee der Regierungspartei AKP sieht die angestrebte Verfassungsreform ungefähr so aus. In ca. zwei Wochen wird sie dem Parlament vorgelegt und auch von den anderen Parteien bewertet.
Einen ausführlichen Beitrag werden wir noch schreiben, aber im Groben stellen wir euch die Reformpunkte vor.
Spätestens in zwei Wochen wird die mediale Propaganda in Europa beginnen. Bis dahin und danach sehen wir es als unsere Pflicht an, alle wissbegierigen Menschen darüber aufzuklären.

Turgay Adalet

Unabhängigkeit den Muslimen!

Bild
Der arabische Frühling, das Stürzen von mächtigen Herrschern und der Beginn des Syrien-Krieges sind meines Erachtens aufeinander folgende Schritte einer präzise ausgeklügelten Strategie. Das Ziel ist eindeutiger denn je, wieder geht es nur um die Vorherrschaft der Zivilisationen in der Levante. Ein historischer Schauplatz für jene aufstrebende Religionen, Herrscher und Kriege. Bis zum ersten Weltkrieg kämpften die Menschen in der Region untereinander um die Macht. Erst mit der Invasion der Entente 1914 mischten sich „ausländische“ unter ihnen und verbreiteten die Saat unserer gegenwärtigen Probleme. Niemand kann behaupten, dass die Ausschreitungen und politisch-religiösen Konflikte nur die Menschen vor Ort betreffen. Es ist und das sollte auch so akzeptiert werden ein globales Problem. In Anbetracht der heutigen Fronten kann sehr genau diagnostiziert werden, dass wir uns im „Clash of Civilizations and Clash of Religions“ befinden. Auf der einen Seite befindet sich das christlich-jüdis…

Das neue BND-Gesetz

Bild
Diesen Freitag wird im deutschen Bundestag über das neue BND-Gesetz (Stasi 3.0) abgestimmt. Nun wird klargestellt, dass der BND Journalisten aus Nicht-EU-Ländern ungehindert überwachen darf, wenn dies im Interesse Deutschlands ist. Warum wird diesem umstrittenen Gesetz, das sowohl dem Bundesnachrichtendienst als auch dem NSA mehr Macht und Kontrolle gibt und die parlamentarische Kontrolle außer Kraft setzt, nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt wie dem Präsidenten Erdogan?
Als der türkische Geheimdienst MIT mehr Befugnisse erhalten hatte, war der mediale Aufschrei groß: "Die Türkei wird zu einem Geheimdienststaat umstrukturiert.“ Selbst wenn es so wäre, was geht es Europa an? Ist es die Empörung, dass ihre Geheimdienste in der Türkei nicht mehr so viel Einfluss haben? 
Tja, aber Deutschland wird immer mehr zu einem NSA-Vasallen. Darüber würde ich mir als deutscher Bürger Gedanken machen und nicht darüber, was türkische Agenten machen.

Turgay Adalet

Erdogan über Mosul-Operation

Bild
In seiner heutigen Rede hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan betont, dass die Türkei bei dem im Irak geführten Konfessionskrieg keine Partei ergreifen, aber auch niemandem die sunnitischen Araber und Turkmenen zum Fraß vorwerfen werde. In Richtung USA sagte er: "Du kommst von zehntausenden Kilometern Entfernung und siehst es als dein Recht an, weil Bagdad dich ruft. Wir haben eine 350 km lange Grenze zum Irak. Deshalb werden wir sowohl am Verhandlungstisch als auch auf dem Gelände sein." Turgay Adalet *Misak-ı Millî war das politische Manifest der türkischen Unabhängigkeitsbewegung nach dem Ersten Weltkrieg. Dieser sollte demnach die heutige Türkei, Thrakien, Mosul, Aleppo und Batum umfassen. https://www.youtube.com/watch?v=-yWn8R3efjY

"Arbeitsteilung" unter Terrororganisationen

Bild
Bei einer Razzia gegen Daesh-Terroristen in Gaziantep hat sich ein Verdächtiger in die Luft gesprengt und drei türkische Polizisten getötet.
In einer Woche haben wir 17 Sicherheitskräfte und 8 Zivilisten verloren, aber die Türkei soll ihre Anti-Terror-Gesetze lockern und nicht so hart gegen aktive PKK-Anhänger vorgehen.

Ein toter Terrorist beschäftigt schon seit Tagen Deutschland. Was da nicht alles gefordert wird. Alle Muslime und Moscheen unter Generalverdacht stellen, weil sich der Terrorist in diesem Land radikalisiert haben soll.
Würde die Terrororganisation PKK diese feigen Anschläge in Deutschland verüben, wissen wir ja, wen die Gesellschaft verdächtigen würde. Ausbürgerung aller Sympathisanten wäre das Mindeste, was sie fordern würden! In der Türkei jedoch sind sie sogar als Akademiker und Lehrer unterwegs!

Turgay Adalet

ZENSUR IN SCHWEDEN!

Bild
Schwedische Behörden haben eine Veranstaltung über den Putschversuch in der Türkei verboten. Dabei sind diese Behörden nicht zimperlich, wenn es um Demos für die Terrororganisation PKK und die Eröffnung einer Vertretung für die PYD, den syrischen Arm dieser Terrororganisation, geht.
Zudem ist die schwedische Ausländerbehörde bereit, straffällige Anhänger der FethullahistischenTerrororganisation im Land zu behalten, auch wenn sie kein Asyl bekommen.

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat diesbezüglich die Reaktion und Empfindsamkeit des türkischen Volkes seiner schwedischen Amtskollegen Margot Wallström übermittelt, die gerne Politik gegen die Türkei betreibt - basierend auf Tweets.

Turgay Adalet

Don't forget Aleppo!

Bild
Der türkische Staatspräsident heute auf dem Welt-Energiekongress in Istanbul:
„Wenn ein kleines Kind in Aleppo in den Himmel blickt, sollte es von Hoffnung erfüllt sein. Doch die Kinder, die heute in Aleppo in den Himmel blicken, sehen nur die Bomben der Helikopter und Flugzeuge, die auf sie zielen. Wenn ein kleines Kind in Mosul in den Himmel blickt, sollte es Pläne für die Zukunft haben. Doch er denkt nur an den Konfessionskrieg unter der Daesh-Tyrannei und danach. Lasst uns gemeinsam dagegen kämpfen. Damit Mosul sowohl von der Daesh als auch vom Konfessionszwang befreit wird, müssen wir gemeinsam handeln. Lasst uns für den Frieden all unsere Möglichkeiten nutzen. Lasst uns neue Horizonte gemeinsam umarmen. Unsere Appelle für Gerechtigkeit, Frieden und Wohlstand an die Welt sind ehrlich gemeint. Wir zahlen für diese Werte einen hohen Preis. Manchmal durch ökonomische Rückschläge, manchmal durch blutige Putschversuche wie am 15. Juli."


Turgay Adalet

#DontforgetAleppo

Eine Stimme gegen den Terror

Bild
Die Terrororganisation PKK hat heute mit einer Autobombe in Hakkari 10 Soldaten, 8 Zivilisten in den Tod gerissen und 27 Menschen verletzt. Nach diesem feigen Terroranschlag haben Präsident Erdogan und die Parteivorsitzenden Stellung dazu bezogen und deutlich gemacht, dass sie im Kampf gegen den Terror auf der Seite des Staates sind und sein werden.
Von der PKK-Partei HDP hört man nichts, da keine Terroristen, sondern Sicherheitskräfte und Kurden gestorben sind.
Aber der Bundesaußenminister Steinmeier kann ja Demirtas anrufen und mit ihm über diesen Terroranschlag reden. Er kann ihm bestimmt erklären, warum die Terrororganisation PKK solche Anschläge verübt. Einen Schulterklopfer hat er sich redlich verdient!


Turgay Adalet

TÜRKEI: Terroranschlag in Hakkari

Bild
Bei einem Autobombenanschlag vor einem Kontrollposten der Gendarmerie in der süddosttürkischen Provinz Hakkari wurden 9 Soldaten, 8 Zivilisten getötet und 27 Menschen verletzt.
Stellen wir uns dieses Szenario in Chemnitz vor. Wie würde der deutsche Staat darauf reagieren? Der gestrige Anti-Terror-Einsatz in Chemnitz wurde in den türkischen Medien auch als solcher benannt. Aber die deutschen Medien können und wollen die PKK nicht als Terrororganisation bezeichnen. Selbst bei Terroranschlägen wird erstmal die Türkei beschuldigt, als ob sie die Terroranschläge legitimieren möchten. Es ist unser Leid! Das Feuer brennt da, wo es hinfällt!
Ihr müsst unser Leid nicht teilen, aber wenigstens Respekt zeigen vor den Toten und Märtyrern!

Turgay Adalet

TÜRKEI: Kooperation mit Rolls-Royce

Bild
Rolls-Royce wird die Türkei bei der Herstellung von eigenen Motoren für Helikopter und Panzer unterstützen. Das Land ist von Motoren aus dem Ausland abhängig. Damit könnte die Türkei zu den Rüstungsexporteuren aufsteigen. Warren East, CEO von Rolls-Royce, hat Mittwoch eine Reihe von Gesprächen geführt, u.a. mit dem türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.
Die Türkische Anstalt für Wissenschaftliche und Technologische Forschung (TÜBITAK) hatte am 5. Oktober 2015 mit Rolls-Royce einen umfangreichen Kooperationsvertrag unterschrieben. Damit soll die nationale Produktion erhöht und das industrielle Know-how erweitert werden.


Turgay Adalet

Erlaubt Europa Terrorpropaganda?

Bild
Die Antwort auf die Frage, ob die europäischen Sender Terrorpropaganda betreiben, können wir getrost bestätigen. Natürlich solange es sich gegen die Türkei richtet. Die Erlaubnis für PKK-Demos, auf denen Propaganda für die Terrororganisation PKK betrieben wird, sprechen Bände.

Die türkische Justiz hat schon zu lange zugeschaut, wie der PKK-nahe Sender IMC TV wie die europäischen Sender auch den PKK-Führer Murat Karayilan interviewt hat.

Es ist auch kein Whataboutism, wenn man die Franzosen fragen würde, wie sie mit Interviews mit Daesh-Terroristen auf France 24 umgehen würden.
Also verschont uns bitte mit eurer europäisch angehauchten „Pressefreiheit“.

Turgay Adalet

Türkei: Exportzahlen

Bild
Anhand der Exportzahlen von der offiziellen Seite der Vereinigung türkischer Exporteure (TIM) habe ich Diagramm erstellt. Trotz der Terroranschläge, des niedergeschlagenen Putschversuchs und des Ausnahmezustands, der die Bevölkerung nicht direkt betrifft, da ich es sonst auch im Urlaub in der Türkei vor drei Wochen gemerkt hätte, wird der Export Ende des Jahres bei ca. 150 Mrd. Dollar liegen. Fast so hoch wie 2013, als noch die Waffen schwiegen, wobei die Terrororganisation PKK hin und wieder Anschläge verübte.

September 2016: Industrie (gesamt): 8,57 Mrd. Dollar Automobilindustrie: 1,94 Mrd. Dollar Landwirtschaft: 1,55 Mrd. Dollar Textilindustrie: 1,32 Mrd. Dollar Bergbauindustrie: 322,24 Mio. Dollar Chemieindustrie: 97,64 Mio. Dollar
Quellen:
http://www.tim.org.tr/tr/tim-gundem-ihracat-2015te-144-milyar-dolari-buldu.html
http://www.tim.org.tr/tr/tim-gundem-ihracat-2014u-de-rekorla-kapatti-tim-verilerine-gore-yillik-ihracat-1576-milyar-dolar-artis-yuzde-4.html

Turgay Adalet

Erdogan zur EU: "Wir sind am Ende dieses Spiels"

Bild
Bei der Eröffnung der Großen Nationalversammlung der Türkei (TBMM) kritisierte der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erneut die EU wegen ihrer Haltung zur Visafreiheit und zum EU-Beitritt der Türkei. "Die Entscheidung, ob sie mit oder ohne die Türkei ihren Weg, liegt bei der EU. Sie sollten nicht listig sein und die Verantwortung auf uns schieben", betonte Erdogan. 
"Die Terrorbekämpfung, die für die Türkei lebensnotwendig ist, wird zur Vorbedingung des Prozesses (Visafreiheit) gemacht. Diese Haltung ist die Verkündung der EU, sich nicht an die Versprechen gegenüber der Türkei halten zu wollen." Turgay Adalet https://www.youtube.com/watch?v=T9A07Ojg1fw&feature=youtu.be