Warum ist Erdogan im Westen unbeliebt?



James Jeffrey, ehemaliger US-Botschafter von Ankara, auf die Frage der Hürriyet-Journalistin Cansu Çamlibel, warum Erdogan im Westen unbeliebt sei:
“Wir pflegten und pflegen auch Beziehungen zu autoritäreren Staatschefs. Der Unterschied ist, dass sich die Saudis und Ägypter unterwürfig zeigen.
Erdogan hingegen streitet mit uns, hält uns bei Widersprüchen den Spiegel vor und versucht nicht, unser Freund zu sein. Sisi spielt nach den Regeln, Erdogan aber nicht. Deshalb ist Erdogan weder in Washington noch in Europa beliebt.”

Diese Antwort ist uns bekannt. Der Westen arbeitet gerne mit Diktatoren und lässt sie später stürzen, aber wenn ein demokratisch gewählter Präsident nicht "nach den Regeln spielt", wird ein neues Feindbild geschaffen. 

Zum ganzen Interview:
http://www.hurriyet.com.tr/abdnin-eski-ankara-buyukelcisi-james-jeffrey-emareler-onu-isaret-ediyor-40194019

Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

11.000 Folteropfer in Syrien!