Srebrenica - Schatten der Opfer


Vor den Augen der Weltöffentlichkeit wurden 8372 bosnische Muslime massakriert, 50.000 Frauen vergewaltigt.
2 Millionen Menschen mussten ihre Heimat verlassen.
Bis heute fehlt jede Spur von 18.000 Menschen.
Bis heute wurden über 300 Massengräber entdeckt.

Dieses Massaker vor den Toren Europas hat in der Weltöffentlichtkeit nichts verändert. War es kein christlicher Terrorismus, weil sich die Täter nicht offen auf Gott berufen haben? Ratko Mladic hatte in einer seiner Reden gesagt, dass sie diese Massaker als Rache an den Osmanen ansehen. Damit rechtfertigte er sein Handeln.
Die Menschen wurden medial dermaßen gelähmt, dass ein Terroranschlag im Irak oder in Syrien, bei dem hunderte Menschen umkommen, keine Empörung mehr hervorruft.
Die westliche Invasion in den Irak und die Folgen werden erst jetzt aufgearbeitet, als ob sie die Vergangenheit verändern könnten.

Wir werden Bosnien niemals vergessen.
Wir werden Srebrenica niemals vergessen.
Wir werden Aliya Izzetbegovic und seine tapferen Kameraden niemals vergessen.

Turgay Adalet


#Bosnien #Türkei #Bosnia 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Hagia Sophia - Die heilige Sehnsucht