Armenischer Erzbischof gegen Armenier-Resolution



In einem Brief an den türkischen Staatspräsidenten Erdogan hat der armenische Erzbischof Aram Atesyan den Beschluss im deutschen Bundestag über die Ereignisse von 1915 bedauert und sich klar gegen die politische Instrumentalisierung und den Missbrauch des Leids der Armenier gestellt.
Deshalb wird er von armenischen Nationalisten als Verräter abgestempelt und jeder Türke, der nicht ihrer Meinung ist, als Faschist. So leicht kann man sich das machen.
Es ist gut, dass der Dialog und das Verhältnis zwischen den Armeniern und Türken in der Türkei nicht durch politische Entscheidungen gestört werden.
Quelle (armenische Zeitung in der Türkei):
http://www.agos.com.tr/tr/yazi/15576/atesyan-dan-cumhurbaskani-na-mektup-uzuntumuzu-yuksek-makaminiza-arz-ederiz

Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

11.000 Folteropfer in Syrien!