Posts

Es werden Posts vom März, 2016 angezeigt.

TRT - Propaganda für Selbstmordanschläge?

Bild
Im türkischen Staatssender TRT wird ein syrisches Flüchtlingsmädchen interviewt, dessen Vater vor ihren Augen von Assads Soldaten ermordet wurde:

TRT: Was denkst du über diejenigen, die deinen Vater ermordet haben?
Sie: Sie sind Mörder
TRT: Was würdest mit den Kindern der Mörder machen?
Sie: Nichts. Sie haben keine Schuld. Nicht sie, sondern Baschar (Assad) hat uns getötet.
TRT: Würdest du den Mördern deines Vaters verzeihen?
Sie: Nein.
TRT: Warum?
Sie: Weil sie meinen Vater ermordet haben. Sie haben seinen Finger abgeschnitten, damit er das Glaubensbekenntnis nicht aussprechen kann.
TRT: Was hast du an deinem Vater besonders vermisst?
Sie: Ich würde ihn umarmen.
TRT: Wovon hast du zuletzt geträumt?
Sie: Ich habe meinen Vater in weißem Gewand im Himmel gesehen.
TRT: Was würdest du machen, wenn du kämpfen müsstest?
Sie: Mich an einem Kontrollpunkt in die Luft sprengen.
-------------------------------------------------
Zunächst einmal muss man festhalten, dass solche Fragen nicht an Kinder gestellt wer…

Türkische Soldaten versorgen Kurden

Bild
Heute in Şırnak.

Während der türkische Staat auf der einen Seite die Terrororganisation PKK in den südöstlichen Städten bekämpft, wird die kurdische Zivilbevölkerung von den türkischen Soldaten mit Lebensmitteln versorgt, damit sie auf der Straße nicht ihr Leben riskieren.

Unterdrücken diese Soldaten das kurdische Volk im Südosten?
Sie sind froh darüber, dass die PKK bekämpft wird. Wenn nach Ansicht vieler Europäer die Kurden unterdrückt werden, warum flüchten sie nicht in die Kandil-Berge, sondern unter den großen Schutzschirm der Türkei?

"Imageverbesserung" werden sie sagen. Fragt doch die Menschen in der Region. Habe genug kurdische Verwandte dort, die das totale Gegenteil von dem erzählen, was die Medien ihren Lesern als Wahrheit verkaufen.

Turgay Adalet - 28.03.2016

PKK-Anhänger stören Anti-Terror-Demo

Bild
In Aschaffenburg haben gestern mehr als 600 Menschen unterschiedlicher Herkunft gegen den Terror der Terrororganisationen PKK und Daesh demonstriert. Welche Gruppe hat diese Demonstration als "Marsch der Faschisten" bezeichnet und mit Gewalt und Provokationen reagiert? Richtig, die PKK-Anhänger. Die Medien sollten sich diesen Begriff angewöhnen und nicht das ganze Volk als Terrorunterstützer abstempeln, weil unter den friedlichen Demonstranten auch Kurden waren. Sie haben mit Steinen und Böllern sowohl die Demonstranten als auch die Polizisten angegriffen. Tobias Huch hat sogar den Ort der Anti-Terror-Demonstration mit seinen unterbelichteten Followern geteilt. Als er einsah, was er angestellt hat, löschte er den Beitrag. Aber dank aufmerksamer Anwälte wird er hoffentlich rechtlich belangt, weil er die Menschen aufeinanderhetzt und somit den Frieden in der Gesellschaft stört. 32 PKK-Anhänger wurden vorläufig festgenommen.

Lasst euch auf Demonstrationen von solchen primitiven Rockt…

Ostern in der Türkei in historischen Kirchen

Bild
Heute wird in der Türkei Ostern in historischen Kirchen u.a. in Hatay, Mersin, Istanbul und İzmit zeremoniell gefeiert.

Ich sehe auf diesen Fotos keine Unterdrückung der christlichen Minderheiten.
Was verstehen die chronischen Kritiker der Türkei unter “Einschränkung der Religions- und Glaubensfreiheit”?
Keine Toleranz für Gebetsräume an deutschen Universitäten, aber der Türkei “Islamofaschismus” unterstellen.

Aber pscht, darüber schreiben die deutschen Journalisten in der Türkei nichts. Ihre in Europa lebenden Leser dürfen ja nicht wissen, dass in der Türkei Religionsfreiheit herrscht.
Sie möchten lieber Lügengeschichten von der "wilden Türkei" lesen, wo angeblich Minderheiten aufgrund ihrer Ethnie und Religion verfolgt werden. Gähn, wie langweilig!

Turgay Adalet - 27.03.2016

Muss sich die EU fürchten?

Bild
Der Co-Vorsitzende der HDP(KK) Selahattin Demirtas forderte vor zwei Tagen die EU auf, die Türkei und die Terrororganisation PKK wieder an einen Tisch zu bringen. Ansonsten müsse sie mit der Aufhebung der Visumspflicht mit einem Zustrom aus der Türkei rechnen. Der besorgte unwissende Bürger in Deutschland beschuldigt reflexartig die türkische Regierung für den Terror in der Türkei.
Was sie vergessen, ist die Tatsache, dass auch schon vor dem Friedensprozess Terroranschläge durch die PKK verübt wurden und aus dem Südosten Menschen fliehen mussten. Aber weder nach Europa noch in die Kandil-Berge, sondern in die Arme des türkischen Staates.
Laut der vorliegenden Grafik, brauchen sie sich aber nicht zu fürchten. Aber anscheinend haben sie kein Problem damit, wenn PKK-Anhänger und -Terroristen nach Deutschland kommen, wo sie gerne hofiert werden. Außerdem haben sie sich auch unter die syrischen Flüchtlinge gemischt. PKK-Propaganda ist erlaubt, PKK-Vereine dürfen zu Gewalt aufrufen und türkisc…

Presse- und Meinungsfreiheit im Westen

Bild
Wenn der Westen der Türkei über die Unantastbarkeit der Presse- und Meinungsfreiheit erzählt, gilt er dann als Wegweiser? Wasser predigen und Wein trinken. Habt ihr in den deutschen Medien eine Zeile über die Verhaftung der Journalistin Florence Hartmann gelesen?
Oder über den US-Bürger Brian Dutcher, der zu 3 Jahren Haft verurteilt wurde, weil er Obama mit dem Tod bedroht hat? Der türkische Journalist Can Dündar kann froh darüber sein, dass er seine "journalistische Tätigkeit" nicht im Westen ausgeübt hat.

Turgay Adalet - 27.03.2016

Dritter Attentäter von Brüssel

Bild
Faycal Cheffou ist Belgier, von Beruf freier Journalist und steht im Verdacht, Jugendliche für die Terrormiliz Daesh in Syrien rekrutiert zu haben.

In der Türkei hetzen Journalisten mit ihren Lügen gegen den Staat, werben für die Terrororganisation (PKK) und rekrutieren somit junge Menschen.
Man darf sie aber nicht einbuchten, sonst kommt Europa mit der “Pressefreiheit”...
In welchem Land der Welt dürfen Journalisten für Terroristen werben und ihre Anschläge verherrlichen?

Lehrstunde für Europa:
(Freie) Journalisten sind also doch nicht unantastbar, wenn sie für Terrororganisationen tätig sind.

Turgay Adalet - 26.03.2016

Erdogan kritisiert Diplomaten

Bild
"Dies ist nicht dein Land, dies ist die Türkei"
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat heute jene Diplomaten kritisiert, die den gestrigen Prozess gegen zwei prominente Journalisten besucht haben. Hat er Unrecht, wenn er sich über diese Machtdemonstration eines englischen Diplomaten in der Türkei aufregt?
Aber als die Festplatten der englischen Zeitung Guardian vernichtet wurden, hat keiner von einer Einschränkung der Pressefreiheit gesprochen. Demokratie, Pressefreiheit, Menschenrechte sind nur Begriffe, um die Türkei nach ihrem Verständnis zu dirigieren und strukturieren.
Was die später in die EU aufgenommenen Staaten von diesen Werten halten, ist ja wohl offensichtlich.
Turgay Adalet - 26.03.2016

Wen unterstützt das Volk?

Bild
1. Bild: Syrische Flüchtlingskinder begleiten die Spieler im Freundschaftsspiel zwischen Türkei und Schweden. Was schreibt Enver Aysever? Dass die Türkei ein Land ist, wo sich die Menschen von den Haaren junger Mädchen erregt fühlen.

2. Foto: Erdogan gestern in einer Imam-Hatip-Schule.

Wann werden diese Pseudointellektuellen verstehen, dass man das Volk, seinen Glauben und seine Werte nicht beschimpft und demütigt? Ihrer Ansicht nach dürfen junge Mädchen alles machen, aber bloß kein Kopftuch tragen. In welchem Jahrhundert leben wir denn, dass sie sich das Recht nehmen, die Lebenseinstellungen anderer Menschen mit ihrem ideologischen Gift verändern zu wollen? Das ist elitärer Faschismus. Genau das, worüber sie sich beschweren. Mit dieser krankhaften Arroganz und Ignoranz könnt ihr die Menschen nicht für euch gewinnen. Um das zu verstehen, muss man kein Intellektueller sein oder Soziologie studiert haben.

Und Erdogan wird nicht nur von kopftuchtragenden Mädchen/Frauen unterstützt. Ca. 10 Mio…

Muhsin Yazıcıoğlu

Bild
Heute vor sieben Jahr verlor der Vorsitzende der nationalistisch-religiösentürkischen Partei der Großen Einheit (BBP) Muhsin Yazicioglu bei einem mysteriösen Hubschrauberabsturz sein Leben.
Das hat mich damals sehr tief getroffen und erst dann habe ich mich intensiver mit seinem Leben auseinandergesetzt.

Am 25. März 2009 stürzte der Hubschrauber ab, in der sich auch Yazıcıoğlu befand. Der Vorsitzende der BBP war mit fünf weiteren Passagieren auf dem Rückflug von einem Wahlkampfauftritt in Kahramanmaraş verunglückt. Trotz fieberhafter Suche wurden die Leichen erst nach 47 Stunden nach dem Absturz in der tief verschneiten, bergigen Umgebung von Kahramanmaraş gefunden. Dorfbewohner hatten damals die Verunglückten "per Zufall" gefunden.
Keiner glaubt an einen Unfall. Bestimmte Kreise wollten seinen Tod. Der Flugschreiber (Black Box) wurde von "Unbekannten" entfernt, bevor die Einsatzkräfte den "Unfallort" erreicht hatten.
Sie hatten also auf seinen Tod gewartet, …

Terror vor dem Terror bekämpfen

Bild
Spanien, März 2004: 191 Tote England, Juli 2005: 56 Tote Frankreich, Januar 2015: 12 Tote Frankreich, November 2015: 130 Tote Belgien, März 2016: 37 Tote

Vor den letzten beiden großen Terroranschlägen in Europa hat die Türkei die Behörden in Frankreich und Belgien gewarnt. Leider wurden die Warnungen ignoriert - was noch milde ausgedrückt ist. Man kann aber nichts darüber sagen, ob diese Terroranschläge verhindert worden wären, wenn sie auf die Türkei gehört hätten. Denn kein Land der Welt kann zu 100% für die Sicherheit des Landes und der eigenen Bevölkerung sorgen. Wenn aber Fahrlässigkeit vorliegt, müssen die Konsequenzen daraus gezogen werden.

Keiner von uns ist Terrorexperte, aber auf ein Land, das seit über 30 Jahren von einer Welle von Terroranschlägen heimgesucht wird, nicht zu hören, zeugt von einer ungesunden Mischung aus Arroganz und Ignoranz. Die Leidtragenden sind meist einfache Bürger. Die Terrororganisation PKK trifft mit ihren Anschlägen mal auf Zivilisten, mal auf Sicherhei…

Brüssel: Chronologie des Versagens

Bild
Die Türkei hatte einen der Attentäter von Brüssel in Gaziantep im Juni 2015 gefasst und an Belgien ausgehändigt, weil er belgischer Staatsbürger ist und nicht wie Flüchtlingsgegner behaupten ein Flüchtling. Also ein in Belgien aufgewachsener Migrant mit belgischem Pass wie auf unserem Schaubild zu sehen ist.
Nachdem der türkische Staatspräsident Erdogan dieses wichtige Detail in seiner gestrigen Rede mit der Öffentlichkeit geteilt hat, ging der belgische Justizminister Geens in die Defensive und wies die Vorwürfe zurück. Mit einem Haken: Der Attentäter El Bakraoui war wie seine Komplizen auch polizeibekannt, aber da er "nicht in terroristische Aktivitäten in Belgien verwickelt" war, wurde er entlassen. Und das, obwohl die belgische Botschaft darüber informiert wurde, dass er ein "ausländischer Terrorkämpfer" sei. Sie wussten es, aber am Ende möchte keiner von ihnen etwas gewusst haben. Nun haben der belgische Innenminister Jan Jambon und Justizminister Koen Geens ihre…

In der Türkei gefasst - In Belgien entlassen

Bild
Einer der Attentäter von Brüssel wurde letztes Jahr im Juni (2015) in Gaziantep gefasst, dann ausgewiesen und den belgischen Behörden ausgehändigt.
Trotz Warnungen der Türkei hatten die belgischen Behörden den Mann nach der Ausweisung im Juli aber freigelassen, weil sie "seine Verbindung zum Terrorismus" nicht feststellen konnten. Wie war die Reaktion seiner Gegner in Europa aufgrund seiner Warnung vor vier Tagen vor dem Anschlag?
"Hat Erdogan den Anschlag geplant?" Nein, die belgischen Behörden haben versagt!
Und ja, Belgien liefert die Terroristen nicht aus, die in der Türkei Straftaten begangen haben.
Trotzdem kooperiert die Türkei im Kampf gegen den internationalen Terrorismus mit diesen Ländern.
Jeder Staat hat diese Verpflichtung, aber wenn es um die Türkei geht, gehen sie dieser nicht nach.
Wer unterstützt den Terror in der Türkei?

Turgay Adalet - 23.03.2016

Selektive Wahrnehmung von Terroristen

Bild
Das türkische Innenministerium hat bestätigt, dass der Selbstmordattentäter von Istanbul Mustafa Öztürk ist, der sich der Terrormiliz Daesh angeschlossen hat. Auch wenn wir das verlogene Spiel der Massenmedien kennen, kann die Mehrheit ihrer nicht hinterfragenden Leser die Gemeinsamkeiten zwischen Terroristen nicht sehen. Nein, nein, sie können es, aber möchten es nicht sehen, weil der Hass auf die Türken älter ist als die Terrororganisation PKK.

Seher und Mustafa hätten ein Paar werden können, aber sie entschieden sich, unschuldige Menschen mit in den Tod zu reißen. Für wen? Für ihre Terrororganisationen, eigentlich für ihre Herren, die hinter diesen Terroristen stehen. Wie soll man die selektive Wahrnehmung dieser Mörder in den Medien den Hinterbliebenen der Opfer erklären? Wenn man sie fragt, werden sie sicherlich nicht zwischen guten und bösen Terroristen unterscheiden. Aber die gewissenlosen Außenstehenden drücken wie Selbstmordattentäter, ohne mit der Wimper zu zucken, auf den &q…

Terroristen verurteilen Terroristen!

Bild
Letzte Woche Sonntag hat die Selbstmordattentäterin Seher Cagla Demir, die der Terrororganisation PKK angehörte, in Ankara 37 Zivilisten mit in den Tod gerissen und über 100 Menschen verletzt.

Bis jetzt hat sich keine Terrororganisation zu dem heutigen Anschlag bekannt, aber Sicherheitskreise gehen davon aus, dass die Terrormiliz Daesh dahinter stecke.

1994 explodierte eine Bombe der Terrororganisation PKK in einem Restaurant in Taksim. Zwei Menschen wurden getötet, mehrere Menschen verletzt. Was hat sich in all den Jahren verändert?

Was geht in den Köpfen der Terroristen und ihrer Unterstützer vor? Ein Selbstmordattentäter verurteilt den anderen Selbstmordattentäter. Der eine behauptet, dass er dem anderen nicht ähnele. Ein Land, in dem sich der eine Terrorist von einem anderen Terroristen distanziert(!) Die Schadenfreude der PKK-Anhänger ist nicht zu übersehen, nur weil diesmal nicht ihre Terrororganisation dafür verantwortlich ist.

Uns interessiert nicht die Nationalität der Opfer, aber i…

Europas schmutziges Gesicht!

Bild
Und mit diesem Europa, das der Türkei Verletzung von Menschenrechten vorwirft, soll die türkische Regierung Verhandlungen in der Flüchtlingsfrage führen?
Mit diesem Europa, das Terrorunterstützern Narrenfreiheit gewährt?
Mit diesem Europa, das eine Schweigeminute für die Opfer des Terroranschlags in Ankara für überflüssig hält? Flüchtlinge sind ihnen egal (Merkel ausgenommen)!
Opfer von Terroranschlägen sind ihnen egal!
Aber Terroristen werden als Aktivisten (wie Michael Lüders sie nennt) bezeichnet und ihre Unterstützer in Europa dürfen mit Terrorfahnen Propaganda betreiben. EU = Europäische Unmenschen!
Damit sind nicht alle Europäer gemeint, aber die Doppelmoral dieser Politiker und Medien überschreitet alle Geduldsgrenzen.
Die Türkei sollte in dieser Hinsicht Europa ermahnen!

Turgay Adalet - 17.03.2016

Massaker von Halabdscha (heute) vor 28 Jahren

Bild
Heute vor 28 Jahren hat die irakische Luftwaffe unter Saddam einen Giftgasangriff auf die von Kurden bewohnte irakische Stadt Halabdscha durchgeführt. Über 5000 Tote, Kinder und Frauen.

Welches Land hat Saddam die Chemikalien zur Verfügung gestellt? Deutschland. Welches Land hat die flüchtenden Kurden aufgenommen? Die Türkei. Welches Land sehen die PKK-Anhänger als Feind an? Die Türkei.
Es ist irrsinnig: Erdogan mit Hitler zu vergleichen, der gezielt 6 Mio. Juden massakriert hat. Erdogan mit Saddam zu vergleichen, der gezielt Kurden massakriert hat.
Das kann man nicht mehr als Undankbarkeit bezeichnen, weil es selbstverständlich für die Türkei ist, dass sie Menschen in Not hilft. Es ist der pure Hass in ihnen, den sie uns unterstellen, obwohl wir mit den Kurden Familien gründen, Freundschaften schließen und zusammen lachen und trauern. Wie kann man seine eigene Familie hassen?


Turgay Adalet - 16.03.2016

Landesweite Razzien gegen PKK

Bild
Bei landesweiten Razzien hat die türkische Polizei mindestens 47 Mitglieder der Terrororganisation PKK festgenommen. Allein in Istanbul gab es 20 Verhaftungen. Seit dem Anschlag in der Hauptstadt Ankara, bei dem am Sonntag 37 Menschen von einer Selbstmordattentäterin der PKK getötet worden waren, gehen die Sicherheitskräfte verstärkt gegen die PKK vor. Im Südosten des Landes wurden die Militäraktionen gegen die Terrororganisation verstärkt.
Denken etwa die europäischen Medien und ihre Henker, dass Anwälte und Akademiker unschuldige Personen seien, wenn sie die PKK verteidigen und stattdessen gegen den Staat arbeiten? Europäische Journalisten haben diese ach so mutigen YPG/PKK-Terroristinnen in ihren Artikeln poliert. 

Turgay Adalet - 16.03.2016

PKK: "Die Rache wird unsere sein"

Bild
Der PKK-Kommandeur Cemil Bayık hat vor vier Tagen in einem Interview in der englischen Tageszeitung The Times gesagt, dass sie Erdogan und die AKP stürzen möchten. Indem man auf den Bus wartende 65- und 16-Jährige mit einer Autobombe in den Tod reißt? Erdogan und AKP stehen seiner Ansicht nach der Demokratie im Wege, als ob die PKK eine Bastion der Demokratie wäre.
Was behaupten Erdogans Kritiker?
Bayık stütze ihn mit dem erklärten Ziel, weil die Opposition den Eindruck bekäme, sie würden an der Seite der PKK stehen, wenn sie auch an ihrer Forderung des Rücktritts und ihrem Wunsch des Sturzes festhielten. Der Bayık, der einen Erdogan stürzen möchte, musste während des Interviews die PKK-Flaggen verstecken lassen, als eine Drohne über ihren Köpfen flog.

Turgay Adalet - 15.03.2016

DNA-Analyse klärt Identität der Terroristin

Bild
Türkisches Innenministerium:
Die Terroristin war seit 2013 aktives Mitglied der Terrororganisation PKK und hat eine Terrorausbildung in den Camps der PKK und YPG durchlaufen.

Versteht jemand diejenigen, die...
Kobane unterstützen
PYD verteidigen
Terror legalisieren?

Und wenn der Anschlag von einer Terroristin kommt, die in Kobane ausgebildet wurde, den türkischen Staat beschuldigen.

Habt IHR sie noch alle?

Turgay Adalet - 15.03.2016

Empathie mit Terroristen?

Bild
Ohne Kommentar!!!

Turgay Adalet - 15.03.2016

Daesh/PKK töten Zivilisten

Bild
Beide Terrororganisationen töten Zivilisten!

Beide Terrororganisationen haben ihre Selbstmordattentäter!

Aber für die Medien sind die einen Freiheitskämpfer, die anderen Terroristen.

Ali Deniz und Ozancan waren Freunde und teilen dasselbe Schicksal, aber die deutschen Medien unterscheiden zwischen ihren Mördern. Wenn sie das wüssten!

Habt ihr eure Menschlichkeit verloren?

Turgay Adalet - 15.03.2016

Terroranschläge in der Türkei seit 2000

Bild
Eine aufstrebende Türkei, die zur Regionalmacht werden könnte, war nie erwünscht.
In den vergangenen 8 Monaten:

13. März - Ankara, 37 Tote
17. Februar - Ankara, 29 Tote
12. Januar - Istanbul, 10 Tote
10. Oktober - Ankara, 107 Tote
20. Juli - Suruc, 34 Tote

Es ist kein Argument, wenn man diese Terroranschläge der Regierung anlastet, die für kommende Reformen angeblich Profit daraus schlagen möchte. Merken einige nicht, dass diese Terroranschläge sowohl dem Volk als auch der Regierung schaden? Während wir uns gegenseitig beschuldigen und irgendwo auch vorhandene Sicherheitslücken kritisieren (dürfen), sind die Feinde der Türkei einen Schritt weitergegangen und ihren Zielen näher als wir unseren.

Dieser Beitrag bedeutet nicht:
"Früher gab es auch Terroranschläge von verschiedenen Terrororganisationen."

Dieser Beitrag bedeutet:
"Die Terrororganisation PKK wird nie selbstständig mit dem Terror aufhören und muss mit weiteren Luftschlägen im Nordirak und Operationen in ihren Terrorzellen…

Opfer des Terroranschlags in Ankara

Bild
Nach jedem Terroranschlag kostet es Kraft und Tränen, aber ich muss meine Gedanken und Gefühle, die auch eure sind, teilen:

Heute regnet es in Strömen in Ankara. Der Himmel weint, selbst der Himmel verrichtet seine Aufgabe für die Menschen, die bei diesem feigen Terroranschlag ihr Leben verloren haben. Der Regen verwischt zwar das Blut auf den Straßen, aber die Trauer wird auch nach jahrelangem Regen frisch bleiben. Destina Peri Parlak, das junge Mädchen auf dem Foto mit dem rot-weißen Streifenpullover, wurde nur 16 Jahre alt. 11 Jahre jünger als ich, sie hätte meine Schwester sein können.
Und was machst du, was mache ich, was machen wir? Während diese ehrenlosen Terroristen unsere lachenden Gesichter, Augen, unsere glänzende Jugend, unsere Hoffnungen, Träume und unser dank unserer Märtyrer gewonnenes Land angreifen, was machen die Verantwortlichen? Was machst du, einfacher Bürger, der seine Stimme nicht erheben kann? Wie steht es mit deinem Gewissen? Muss die Bombe in deinem Haus ode…

Zum Internationalen Frauentag

Bild
Meine persönlichen Gedanken, die nicht jeder teilen muss:
Vor dem internationalen Weltfrauentag wollten Frauen in Istanbul gegen die türkische Regierung demonstrieren, weil ihnen die Frauenpolitik nicht gefällt. Dürfen sie ja ruhig, aber unangemeldete Demonstrationen werden auch in anderen Ländern aufgelöst.
Wenn es um die Regierung oder den Staatspräsidenten Erdogan geht, sind alle plötzlich bei Themen wie Frauenrechte und Umwelt sensibel. Ohne zu verallgemeinern: Was haben die Kritiker heute für ihre Mütter gemacht? Haben sie sie respektlos behandelt und dann ganze vorne in einem Demonstrationszug ihren Platz eingenommen? Haben sie auf eine Bitte ihrer Mütter mit "öff Anne" (genervt) reagiert und später die Worte von Erdogan kritisiert, obwohl er die Gerechtigkeit zwischen beiden Geschlechtern betont hat? Haben sie eine fremde alte Frau ignoriert, die ihre Einkaufstasche mit aller Mühe getragen hat? Haben sie heute fremde Mädchen belästigt und dann auf Twitter unter adäquaten Has…