PKK-Terror: 12 Zivilisten?



Das Polizeipräsidium in Van hat am Wochenende unter anderem nach einer Anzeige kurdischer Bürger eine Villa im Landkreis Edremit unter Beobachtung genommen.
Zunächst wurden die PKK-Terroristen aufgefordert, sich zu ergeben. Doch sie erwiderten diese Aufforderung mit Schüssen und töteten Önder Ertaş, Vater zweier Kinder, vom Sondereinsatzkommando, zwei weitere wurden leicht verletzt.

HDP-Politiker hatten behauptet, dass die Terroristen unbewaffnet gewesen seien. Wie man auf den Fotos sehen kann, waren diese armen "Zivilisten" schwer bewaffnet.Also auf authentisches Bild- oder Videomaterial wie wir warten, bevor man sich mit Lügen blamiert.

In diesem Video zeigt einer vom Sondereinsatzkommando die Villa nach dem Gefecht. Aus Prinzip teilen wir keine Leichenfotos, auch wenn das nur Terroristen sind, aber ihr könnt euch das hier anschauen:
HDP-Politiker und PKK-Anhänger sollten wissen, dass Hasnain Kazim und Deniz Yücel zwar mit bewaffneten jungen Terroristen von der YDG-H (PKK) Interviews führen, aber mit toten "Zivilisten" können sie noch nicht sprechen. Kommt bestimmt auch noch(!)


Turgay Adalet - 11.01.2016

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Hagia Sophia - Die heilige Sehnsucht