Weltfrauentag - Aber für wen?


"Weltfrauentag" nannten sie den gestrigen Tag. Jedes Jahr am selben Tag "erinnert" man sich an die Frauen.
An welche und wie erinnert man (sich) an sie?

Während man im Westen über die Frauenquote debattiert, steigt die Zahl der mutterlosen Kinder, kinderlosen Mütter und Witwen im Osten - nicht der Rede wert?

Während man über die Führungspositionen der Frauen debattiert, werden überall auf der Welt Frauen zur Prostitution gezwungen - verdienen sie nur die unterste "Sklavenposition"?

Während Familienministerin Schwesig ein Gesetz zur gleichen Bezahlung von Mann und Frau fordert, müssen anderswo Frauen ihre ganze Familie ernähren, weil der Mann bei einem westlichen Drohnenangriff entweder getötet wurde oder querschnittsgelähmt ist - reicht nur eine finanzielle Entschädigung?
Ja, auch im Westen müssen das Frauen, weil ihre Männer in sinnlose Kriege geschickt wurden und entweder tot oder als Invaliden angekommen sind. Aber im Gegensatz zu den Müttern im Osten werden sie vom Staat unterstützt.

Sicherlich wird Kritik kommen, aber solange die Tränen der Weltöffentlichkeit nur in eine Richtung fließen und nur die eine Seite des Nils "bewässern", werden wir diese Vergleiche ziehen müssen.

Keine gutmütige Mutter verdient es, vor ihrem Tod den Tod ihrer Kinder mitzuerleben.
Auch wenn die Söhne in Kriegen töten (müssen), können wir nicht all ihren Müttern Mordlust unterstellen.

Ich bin der festen Überzeugung, dass die Mehrheit der Mütter auf dieser Welt für Frieden ist, egal welcher Nationalität oder Religion sie angehören.
Für mich einfach unvorstellbar, dass Mütter bereitwillig zusehen, wie ihre Kinder zu Mördern mutieren. In ihrer Kindheit hatten sie ihnen doch beigebracht, dass sie die anderen nicht einmal beleidigen dürfen. Töten? Nein, mein Kind doch nicht!

Wenn alle Soldaten nur für einen Moment an die Mütter und Kinder ihrer Feinde denken würden, würden sie ihre Waffen niederlegen. 

Der Weltfrauentag wird nur dann einen Sinn haben...
wenn eines Tages keine Mutter mehr weinen muss,
wenn keine Frau keine Gewalt mehr spüren muss,
wenn kein Mädchen aus ihrer Kindheit gerissen wird.

"Kadınlar günü" diyorlar ama o günde hangi kadınları hatırlıyorlar?
Batı'da yönetimde olan kadınların oranını yükseltmek için konuşuyorlar, Doğu'da çocuğunu, eşini, babasını kaybeden kadınların oranı yükselirken!
Fuhuşa sürüklenen kadınlar/kızlar var ve bunu devlet eliyle durdurabilecek siyasetçiler yok. Erdoğan fuhuşu yasaklasa "benim bedenim benim kararım" diyenlerin tepkisini düşünebiliyor musunuz?
Almanya'nın Aile Bakanı Schwesig, kadınların ve erkeklerin eşit maaş alması için önerge vermek isterken, dünyanın başka bir yerinde Anneler/Kadınlar bütün bir aileyi tek başına geçindirmek zorundalar, çünkü eşini/babasını Batı güçlerinin bombardımanı yüzünden kaybettiler!
Onlara destek olmayacak mısınız?
Evet eşitlik olsun buna karşı değilim asla! Ama her Anneye ağlamayan bir dünya toplumu oldukça bunları yazmak ve yaymak zorunda hissediyorum kendimi.
Öldürmeye programlanmış askerler bir an olsun düşmanının annesini ve çocuklarını düşünse silahı bırakmaz mı?
1. İnsanlar "resimdeki Annelerden biri benim Annem olabilirdi" diye düşünürlerse
2. Annelerin ağlaması dinerse
3. Kız çocuklarının çocukluğu ellerinden alınmazsa...
işte o zaman huzur gelir Dünyaya!
Bunu kadınlar ve onlara hürmet eden erkekler sağlayacaktır.

Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Hagia Sophia - Die heilige Sehnsucht