Wie neutral muss ein Präsident sein?


Staatspräsident Erdogan hatte in seiner gestrigen Rede gesagt, dass er keine Partei vertrete, sondern auf der Seite des Volkes sei.
Da ihm seine Kritiker vorwerfen, für die kommenden Wahlen für die AKP zu werben, können wir die Frage stellen, wann er seine Neutralität als Präsident verloren hat.

Hat er seine Neutralität verloren, nur weil er sich im Palast mit den AKP-Abgeordneten traf?
An dem Tag in Kirsehir, an dem er für die neue Verfassung um Stimmen warb?
Oder an dem Tag, wo man ihn über die Kandidatur des Geheimdienstchefs Hakan Fidan fragte und er dies dem Ministerpräsidenten überließ? 

Als gäbe es kein wichtigeres Thema, diskutiert die Opposition immer über diese sogenannte "Neutralität".
Seien wir mal ehrlich:
Wenn es um sein Land und um sein Volk ging, war Erdogan nie neutral.
Was erwartet ihr? Dass er wie die anderen Nichtsnutze bequem in seinem Stuhl sitzt? 

Wen könnt ihr als Vorbild nennen?
Mustafa Kemal? Es war ein Einparteienstaat und außer der CHP konnte keiner am Abendessen in Çankaya teilnehmen.
Ismet Inönü? Der selbsternannte Nationalchef.
Und der Putschist Kenan Evren?
Er hatte bei der Wahl 1983 gegen Turgut Özal die MDP (Milliyetçi Demokrat Partisi=Nationalistische Demokratische Partei) von Turgut Sunalp, einen Ex-General, unterstützt. Doch Özal kam trotzdem an die Regierung.
Als Turgut Özal zum Präsidenten gewählt wurde, stand er seiner Partei nicht mehr nahe.

Auch wenn die nach ihm folgenden Präsidenten auf die Neutralität geschworen haben, war das eher um  nach außen hin dem Eid gerecht zu werden.

Doch Erdogan hat sich in dieser Hinsicht nicht verstellt und tut es bis heute nicht.
Wäre diese "Neutralität" erhalten geblieben, wenn er sich ohne Kameras mit den Regierungsmitgliedern getroffen hätte? 
Egal, was ihr an ihm kritisiert, hier kann ihm keiner unterstellen, dass er ein Theater spielt. 

Seit Jahren plädiert doch Tayyip Erdogan für ein Präsidialsystem, in welcher Form auch immer.
Wie neutral sind denn diejenigen, die ihm vorwerfen, dass er seine Neutralität verloren hätte? Etwas, was man nicht besitzt, kann man nicht verlieren! Ihr wart niemals auf der Seite der Unterdrückten!
Doch Erdogan schon!

Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Hagia Sophia - Die heilige Sehnsucht