Der 12. Präsident aber 1. Volkspräsident!



Der (neue) Präsident(schaftskandidat) der Regierungspartei/Türkei ist Recep Tayyip Erdogan.

Kann man es Hochmut nennen, wenn wir so siegessicher auftreten?
Oder ist es eine Illusion der Opposition, zu glauben, dass ihr Kandidat Ekmeleddin Ihsanoglu eine Chance gegen Recep Tayyip Erdogan hätte, der seit 12 Jahren für sein Volk dient?

Als Erdogan wegen eines Gedichts ins Gefängnis musste, lauteten die Schlagzeilen:
"Das Ende Erdogans ist besiegelt"

In seiner Haftzeit hatte er tausende Briefe seiner Anhängerschaft bekommen und gelesen. Er hat nicht die Worte, sondern die Herzen seiner Sympathisanten gelesen. Unter anderem deshalb gibt es keinen anderen Politiker, der dem Volk so nah ist und mit ihnen fühlen und denken kann.
Kilicdaroglu hat heute eine Liste voller Kriterien vorgelesen, warum Erdogan nicht für das Präsidialamt geeignet sei. Wenn er oder ein anderer CHP-Politiker diese Kriterien erfüllt, warum haben sie denn nicht kandidiert? Ich liebe Menschen, die ihren eigenen Charakter kennen!

Der Gülenist Mahir Zeynalov hat über Twitter geschrieben:
"Sisi wurde gewählt, Assad wurde gewählt, dem Erdogan würde das auch passen"
Wer hat denn Fethullah Gülen gewählt, der wie Opus Dei und Moon nur einer Instanz dient?
Man muss schon sagen, dass ein ehrlicher Kemalist besser ist als ein verlogener Gülenist,
der früher Erdogan unterstützt hat, aber heute ohne Sinn und Verstand nur gegen ihn hetzt!

Bis jetzt wurde die Mehrheit der Präsidenten von der Oligarchie oder von der Armee gewählt.
Das war natürlich demokratisch!
Nur Turgut Özal bildete die Ausnahme, der später vergiftet wurde.
Aber am 10. August wird das türkische Volk zum ersten Mal ihren Präsidenten wählen.
Die Kemalisten hatten Recht "Erdogan kann nicht einmal Ortsvorsteher (Muhtar) werden".
Genau, aber alles andere wurde er schon und geht mit dem Volk an seiner Seite mit sicheren Schritten in Richtung Çankaya-Villa, dem Amtssitz des Präsidenten der Republik Türkei.

Erdogans heutige Mitteilung an seine Anhänger:
"Das ist kein Abschied, sondern ein Neuanfang"

Vielleicht hat somit Kemal Kilicdaroglu 2015 die Chance, Ministerpräsident zu werden. :)


Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

11.000 Folteropfer in Syrien!