Wer ist der Diktator? Erdogan oder Twitter?






Vor zwei Tagen wurde der Zugriff auf Twitter in der Türkei verweigert, wobei die User mit der Änderung der DNS-Einstellungen und mit Hilfe von Programmen trotzdem Twitter nutzen konnten.
Nach der Blockierung wurden wieder Stimmen laut, die den Ministerpräsidenten Erdogan als Despoten der Welt verkündeten und behaupteten, dass er damit die eigene Regierung schützen wolle. Ist den Journalisten nicht bewusst, dass auch über andere soziale Netzwerke und über Youtube diese Daten veröffentlicht werden können und organisiert benutzt werden? Twitter ist nicht das einzige Organ, das zur Verbreitung von (illegalen) Materialien benutzt wird!

Die eigentlichen Gründe, warum Twitter in der Türkei blockiert wurde, sind Folgende:
1.       Twitter hat auf die Gerichtsentscheidungen der Türkei nicht reagiert, in denen es um die Verletzung von Persönlichkeitsrechten und der Privatsphäre geht!
2.       Im Bericht des Ministerpräsidiums heißt es „Die Regierung ist nicht gegen das Internet, sondern gegen die Verbreitung von Aufnahmen, die über illegale Wege beschaffen wurden. In anderen Ländern wurden auch Veröffentlichungen gesperrt, die die nationale Sicherheit gefährdeten“.

Und nicht nur bezüglich der Türkei zögern die Verantwortlichen von Twitter. In diesem Jahr wurde die französische Aktivistin Rokhaya Diallo von einem Fake-Profil über Twitter mit folgenden Worten angegriffen „Wenn man diese Frau vergewaltigt, dann würde der Rassismus aufhören“. Erst nach langem Bemühen war Twitter bereit, die Daten des Täters dem Gericht auszuhändigen! Seit wann beschützt man solche Täter, die ich als potenzielle Sexualverbrecher einstufe, weil sie hemmungslos solche Dinge von sich geben?
Meinungsfreiheit hat auch seine Grenzen! In Frankreich hat die jüdische Studentenvereinigung Twitter auf 38,5 Mio. Euro angeklagt, weil sie nicht bereit waren, antisemitische Tweets zu löschen! Daraufhin wurden 350.000 Tweets gelöscht und die Profile gesperrt, deren Tweets Antisemitismus enthielten.
Andere Regierungen gehen mit Gerichtsentscheidungen oder mit ihren Geheimdiensten gegen Tweets/Postings/Profile vor, die entweder unerwünscht sind oder Gesetze verletzen!
Die USA hatte bezüglich 1319 Accounts Anfragen an Twitter geschickt, wovon die Daten von 902 Accounts ausgehändigt wurden. Der Soldat Bradley Manning, der Wikileaks mit staatlichen Dokumenten belieferte und zu 35 Jahren Haft verurteilt wurde, darf nicht vergessen werden.
Denn die heutigen internen Gegner der Türkei beliefern die externen Feinde mit staatlichen Dokumenten und vor allem durch die Abhörung von Telefonaten, in denen politische und wirtschaftliche Angelegenheiten auftauchen. Das ist ganz klar Landesverrat!
Letztes Jahren wurden in Deutschland rechtsextreme Seiten gesperrt, doch  in der Türkei gibt es immer noch (vor allem linksextreme) Profile und Seiten, die die Menschen dazu auffordern, auf die Straßen zu gehen, obwohl sie wissen, dass diese Demonstrationen nicht friedlich enden, weil die Provokateure dafür sorgen werden!

Auf Twitter in der Türkei werden tagtäglich ethnische und religiöse Minderheiten und die AKP-Wähler beleidigt und diffamiert! Es werden Fotos von Mädchen/Frauen mit und ohne Kopftuch geschossen und wie Menschen zweiter Klasse präsentiert und mit Photoshop unmoralische Bilder entworfen! Über den türkischen Ministerpräsidenten wird seine verstorbene Mutter beleidigt! Wer von diesen Unmenschen wird zur Rechenschaft gezogen? Nur wenige von ihnen werden aufgrund ihrer zu weitgehenden Tweets belangt.
Sie besitzen weder eine Moral noch haben sie eine angemessene Erziehung genossen, obwohl sie sich als gebildete Elite des Volkes bezeichnen! Der Rest wird als Schafherde abgestempelt!




Die Doppelmoral der Opposition ist auch nicht zu übersehen. Alle beglückwünschten die Regierung, als sie Youtube für zweieinhalb Jahre sperren ließ, weil Atatürk beleidigt wurde. Aber wenn es um die Schmähung der Regierung geht, darf alles Mögliche gefälscht und veröffentlicht werden!

Obwohl Allah, Mütter, Propheten beleidigt werden, war Twitter nicht bereit, die IP-Adressen dieser Nutzer an die Gerichte weiterzuleiten!
Nur weil die türkische Polizei von Twitter ein Büro in der Türkei für solche Fälle anforderte, fühlten sie sich bedroht und erhoben in Amerika Anklage.
Und bestimmte Kreise in der Türkei betreiben auf Englisch und Türkisch Propaganda gegen Erdogan mit Hashtags wie „Dictator Erdogan“ und das auf Twitter – wohl gemerkt gesperrt (!)

Wer ist der Diktator? Erdogan oder Twitter?

Die Menschen, die wie aus einer Kanalisation schreiben/sprechen, auch beleidigt werden und aus Wut kochen und die IP-Adressen dieser Störenfriede nicht erhalten, wissen ganz genau, dass der eigentliche Diktator Twitter ist! Aber sie können es nicht zugeben, weil ihre Verbundenheit zu ihrem Diktator Fethullah Gülen das nicht zulässt und die führenden Personen wegen ihrer Profitgier sich selbst „blockieren“!

Dieses amerikanische Unternehmen macht sich über den türkischen Staat und über das Volk lustig, aber anstatt sich für die Ehre des eigenen Landes einzusetzen, beschützen sie Twitter und nennen es Demokratie und Widerstand! Unser Ehrverständnis stimmt nicht mit dem derer überein, die in ihren Profilen die türkische Flagge in den Vordergrund stellen, aber wie die (a)sozialen Kollaborateure einer amerikanischen Firma agieren!
Außer Beleidigungen, Verleumdungen, Undankbarkeit, Montagen und Komplotte haben sie keine anderen Pläne, Ratschläge, Vorschläge, Visionen und Führer!
Es ist einfach nur schizophren, wenn man sich über die Blockierung von Twitter beschwert und zugleich genau sechs Hashtags in den WTT setzen kann, damit ja alle wissen, dass angeblich ein Diktator in der Türkei herrsche! Echt süß diese Verzweiflung!

Während der ehemalige Ministerpräsident Mesut Yilmaz vom türkischen Medienbaron Aydin Dogan mit Pijamas empfangen wurde, kann der heutige Premier den sozialen Arm der Supermacht zu seinen Füßen rufen!
Die Mehrheit der Twitter-User, egal welcher Ideologie sie folgen, hat ihre DNS-Einstellungen geändert, doch der Unterschied zwischen der Opposition und den Regierungssympathisanten ist, dass die Oppositionellen bewusst die eigentlichen Gründe der Blockierung ignoriert und Erdogan über Twitter als Diktator der Welt verkündet haben!

Nochmal zur Wiederholung!
Die Türkei beabsichtigt nicht, Twitter für immer zu sperren und damit die Menschen auch von anderen sozialen Netzwerken fernzuhalten! Die Blockierung durch die Telekommunikationsbehörde hat zur Folge, dass Twitter keine Werbeeinnahmen mehr haben und auch keine weiteren Werbungen aufnehmen darf!
Nur einen Tag nach der Blockierung von Twitter, haben die führenden Personen mit der Anwaltskanzlei ELIG Kontakt aufgenommen und einen Anwalt nach Ankara geschickt. Von nun an werden sie die Gerichtsentscheidungen anerkennen! Diese Blockierung sollte unter anderem eine Lehre an Twitter sein, die mit anderen Regierungen kooperiert, aber die Türkei bis zuletzt ignorierte!

Sind die Regierungsgegner traurig und empört darüber, dass Twitter von nun an die IP-Adressen der Profile, die Allah, seinen Propheten und den Koran und all die Werte des türkischen Volkes beleidigen, den türkischen Gerichten aushändigen wird? Und die Profile, die nur Lügen verbreiten und sich die Volksverhetzung zur Aufgaben gemacht haben?
Das Image der Türkei wurde nicht geschädigt, als bei den Gezi-Aufständen 600 Autos, 409 Gebäude abgebrannt, Schäden in Milliardenhöhe verursacht und über die Medien Desinformationen geteilt wurden! Aber die Sperrung Twitters soll das Image geschädigt haben? Dass ich nicht lache!

Welche Werte teilen diese Menschen mit der Türkei?
Sollen sie doch jedem followen!
Dem Scheinprediger aus Pennsylvanien oder Führern, die nicht mehr leben!

Wir followen dem einzigen Staatsmann, der aus dem Volk kommt und
für sein Volk Tag und Nacht arbeitet und sich nicht wie andere Politiker in Casinos rumtreibt!


#RecepTayyipErdogan 


Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

11.000 Folteropfer in Syrien!