Abschuss des syrischen Kampfjets – Heuchelei der Opposition!

Süleyman Sah Grabmal in Aleppo/Karakozak

Vor zwei Tagen hat das türkische Militär ein syrisches Kampfflugzeug im türkisch-syrischen Grenzgebiet abgeschossen, weil es den türkischen Luftraum verletzt hat, worauf Syrien empört reagierte. Dies geschah am Tag der Parteikundgebung in Kocaeli und der Ministerpräsident gratulierte den Generalstabschef Özel und die Piloten.
Zumindest aus der Sicht der Türkei steht die politische Spannung zwischen der Türkei und Syrien in keinem Verhältnis zum Wahlkampf in der Türkei.
Dass sowohl der Abschuss des syrischen Kampfjets als auch die Bedrohung des Süleyman Şah Grabmals (Provinz Aleppo im Dorf Karakozak- türkisches Territorium) durch die Organisation „Islamischer Staat Irak Damaskus“ als Kriegstreiberei gewertet wird, ist ein Missgeschick, um es relativierend auszudrücken!

Bestimmte Gruppen in der Türkei verwechseln immer noch  ihre Feindlichkeit gegenüber Erdogan mit der Türkei-Gegnerschaft! Ihr Widerspruch zur Ak Partei hat sich in Kampagnen gewandelt, die die Türkei aufwühlen und ihr Image zerstören soll! Sie sind immer gegen die Türkei! Als das türkische Kampfflugzeug durch das syrische Militär abgeschossen wurde, beschuldigte man die türkische Regierung und heute wird sie wieder mit absurden Unterstellungen beworfen!
„Nur weil ihr euch in die inneren Angelegenheiten Syriens einmischt, müssen wir immer wieder mit Bedrohungen aus Syrien rechnen“, sagen oppositionelle Stimmen.
Hmm…
Wer hat denn während des Gezi-Aufstandes einen Brief an Merkel geschickt, damit sie bei uns politisch eingreifen sollte? J

Schon damals haben sie die Türkei beschuldigt und ihnen die bewusste Verletzung des syrischen Luftraums unterstellt, damit sie einen Grund hätten, militärisch gegen Syrien vorzugehen.
Wer es glauben mag! Damit sahen sie ihr eigenes Land im Unrecht!
Und heute behaupten dieselben Personen, dass das syrische Kampfflugzeug den türkischen Luftraum nicht verletzt hätte und bewusst abgeschossen wurde, um einen Krieg anzuzetteln und die Aufmerksamkeit ins Ausland zu lenken. Aus ihrer Perspektive ist wieder einmal die türkische Regierung für alles verantwortlich! Mit was für einer Opposition sich Erdogan rumschlagen muss, unglaublich!
Die Meldung dieses Ereignisses in den laizistisch-kemalistischen Zeitungen verliert an jeglicher Überzeugungskraft, weil sie allein aus ihrer Ideologie heraus nie objektiv berichten und utopische Vorstellungen haben. Ein Scharia-Staat a la Iran soll kommen und die Türkei geteilt werden – meinen sie schon seit 12 Jahren! Kein Wort gegen Assad, aber Bombardements gegen Erdogan!

Sicherlich ist Erdogan ein autoritärer Politiker und lässt sich von keinem Medienbaron oder keinem Wirtschaftsbaron etwas diktieren, aber unter anderem deshalb kann er Widerstand leisten und mit dem Volk an seiner Seite weitermachen! Er wurde demokratisch gewählt, kann und darf also auch nur demokratisch abgewählt werden! Das möchten sie einfach nicht begreifen!
Die Politiker, die sich dem Imperialismus nicht beugen wollten, wurden entweder erhängt, ermordet oder durch Militärputsche vom Amt gedrängt!
Die türkischen Assad-Sympathisanten sollten noch einmal über den Begriff Autoritarismus nachdenken!
Seit Jahren wird er von Journalisten harsch beleidigt! In sozialen Netzwerken wird über seine Familie und verstorbene Mutter hergezogen, aber er zeigt trotzdem eine Geduld, der seinesgleichen nicht kennt!
Welcher Diktator kann so etwas dulden? Ich würde wohl ganz anders reagieren.
Die Kritik, die sie unter diesen Umständen an Assad richten sollten, richten sie an Erdogan, aber durch diese Angriffe bilden seine Anhänger eine Mauer um ihn herum, die sich vor allem nach dem Gezi-Aufstand und den Korruptionsvorwürfen immer mehr verfestigt hat. Sie sehen ihren Einsatz für Erdogan als einen Einsatz für ihr Land, weil sie die Gefahr gegen die Türkei fühlen und keine stummen Soldaten spielen möchten!

Es ist merkwürdig, aber nicht überraschend, dass die türkischen Oppositionellen verstummten, als Israel Syrien bombardierte. Wie viele Angriffe hat Israel seit Beginn des syrischen „Bürgerkriegs“ (eigentlich kein Bürgerkrieg) gegen Syrien unternommen? Haben sie jemals Kritik ausgeübt?
Nein, haben und können sie nicht!
Wenn die USA, Frankreich oder Israel in Syrien intervenieren würden, werden sie wieder verstummen!
Das ist nur Heuchelei, aber von der Opposition sind wir es nicht anders gewohnt!

Man beachte:
Eigentlich hat die Bedrohung gegenüber des Süleyman Şah (Großvater des Gründers des Osmanischen Reiches) Grabmals keine Bedeutung für sie. Würden die Militanten der  ISIS (ISID) unsere Soldaten angreifen und die Türkei mit einer Militäroffensive starten, würden die Regierungsgegner wieder einen großen Aufstand machen.
Die Kemalisten können sich mit dem Osmanischen Reich nicht anfreunden und hegen einen großen Hass auf das ehemalige mächtige Imperium.
Da das Gebiet, wo sich das Grabmal befindet, ein Erbe unserer Vorfahren ist, hatte sich die Türkei mit den Franzosen über die Kontrolle dieses Gebietes geeinigt. Als ein Zeichen der Hochachtung unserer ruhmreichen Geschichte.

Köpfe, die die Verbindung der ISIS zu Assad nicht kennen, reden so, als ob die Türkei mit diesen Militanten interagierte und freuen sich darüber, dass sich die Waffe umgekehrt hätte!
Hier der Artikel über die ISIS (Januar):

Russland hat die Krim „erobert“, aber weder die Oppositionspartei CHP noch das
Gülen-Netzwerk haben sich zu Wort gemeldet.
Aber eins ist sicher. Wenn die Türkei versucht, das Süleyman Şah Grabmal mit allen Mitteln zu verteidigen, werden sie sich wieder auf die Seite unserer Gegner stellen!
Das ist schon ihr Grundprinzip!
Fast hätten sie es geschafft, die Türkei in ein Chaos wie in der Ukraine zu stürzen!

Und dann stellen sie sich die Frage, warum die Ak Partei von Wahl zu Wahl immer stärker wird!

Die Wähler, die sie herabwürdigen, lassen sich bis zu den Wahlen nicht provozieren und geben ihre Antwort in demokratischer Form und beschützen ihr Land und ihre Erben von Generation zu Generation.


Turgay Adalet

Beliebte Posts aus diesem Blog

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

11.000 Folteropfer in Syrien!