Das wahre Gesicht der Koç Holding A.Ş.



In unserem Text "Warum wieder das anatolische Kapital?" hatten wir euch näher gebracht, warum das anatolische Kapital im Visier der Barone steht und den Unterschied zum 'Istanbuler' Kapital ausgearbeitet.
Im Folgenden geht es um die Koç Holding, dessen Mentalität wir euch mit einem Sprung in die 90'er zeigen möchten:
Kurz vor den Wahlen erhielt Turgut Özal bei Anwesenheit seines Sohnes einen Brief von Vehbi Koç, den er nach der Öffnung an den Vermittler wiedergab! In diesem Brief war ein Scheck mit vielen Nullen!
"Vater, was hast du getan? Gerade zu den Wahlen brauchen wir doch Geld", staunte sein Sohn Ahmet.
T. Özal: "Schau mein Sohn. Es gibt fünf Familien, die von der Torte der Türkei essen.
Ich möchte diese Torte Anatolien öffnen, die Türkei für die Konkurrenz öffnen! Hätte ich diesen Scheck
angenommen, wäre ich einer ihrer Männer geworden!"

Die Koç Holding A.Ş. wurde am  31.Mai 1926 von Vehbi Koç gegründet.
Vehbi Koç war der Sohn von Chaim Nahum, einem  Großrabbiner im Osmanischen Reich und Großrabbiner von Ägypten und dem Sudan.
In seiner Amtszeit als Großrabbiner im Osmanischen Reich unternahm Chaim Nahum im Jahre 1908 eine Reise nach Äthiopien und besuchte die Beta Israel
Zudem war er staatsdienlich als Berater des türkischen Ministerpräsidenten Ismet Pascha bei den Vertragsverhandlungen von Lausanne tätig gewesen. Seine staatsdienlichen Tätigkeiten setzte Nahum ebenso im Auftrag des Königs von Ägypten fort, zum Beispiel als Senator.
Ihm wird vorgeworfen, eine hohe Summe aus der Staatskasse des Osmanischen Reiches gestohlen und in die Schweiz transferiert zu haben. Diese hohe Summe verteilte er unter seinen beiden Söhnen Bernar Nahum und Vehbi Koç.
Mit der Gründung der Türkischen Republik im Jahre 1923 wurden viele Unternehmen der Muslime  enteignet. Diese Enteignung legte für eine ganz neue Generation von Türken den Grundstein für den Aufbau von Unternehmen. Darunter der Koç Holding.
Die   Koç  Holding wurde am 31. Mai 1926 von Vehbi Koc gegründet. Von 1984 bis 2003 leitete Rahmi Koç, der Sohn des Firmengründers, das Unternehmen und übergab es dann an seinen Sohn Mustafa. Die Familie gilt neben der Familie Sabancı als eine der reichsten der Türkei.
Die  Koç  Holding zählt zu den 50 weltgrößten Familienunternehmen außerhalb der USA. Außerdem ist sie das einzige türkische Unternehmen in der Liste der Fortune Global 500 und steht für mehr als zwölf Prozent des gesamten türkischen Exportvolumens.

In der Türkei spielt der „tiefe Staat“ (Derin Devlet) eine signifikante Rolle in der türkischen Politik. Ihren Einfluss sehen wir, wenn wir in die Geschichte der Türkei zurückblicken. Die beiden Militärputsche von 1971 und 1980 sowie eine große Zahl von unaufgeklärten politischen Morden bestätigen dies.
Es ist in der Türkei bekannt, dass  die  Koç  Holding, die Finanzlobbyisten in der Türkei vertritt, denn sie ist auch in illegalen Machenschaften verstrickt.

Welche  Rolle spielte die  Koç  Holding bei den Gezi Park - Protesten?
Mit den Ereignissen vom 31. Mai 2013 fiel der Name der Koc Holding oft in der Presse.
Die Koc Holding gehörte zu den Drahtziehern der  Gezi-Proteste im Sommer 2013.

Während der Proteste im Juni wurde vielen Protestierenden im nahe am Gezi-Park gelegenen  Divan-Hotel(Ein Hotel, das sich übrigens im Besitz der Koc Holding befindet) Schutz geboten, während der Sit-Ins wurde sogar Nahrung gereicht.
Außerdem unterstützte sie finanziell die Gezi-Proteste, welche schon im Jahre 2012 gegen die türkische Regierung seitens von ausländischen Mächten geplant waren.

Durch die Besetzung hoher Positionen in der  Wirtschaft, Politik und den Medien hat die Koc Holding nie für die nationalen, sondern für internationale Interessen  der Finanzlobby gearbeitet.


S. S. 

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gastbeitrag: Musul ve Kerkük'ü kim satti?

Türkei: Abstimmung über Verfassungsreform

11.000 Folteropfer in Syrien!